Abo
  • Services:

Geodaten-Werkzeug Thuban in stabiler Version veröffentlicht

Intevation veröffentlicht interaktiven Betrachter für geographische Daten

Intevation hat das Geodaten-Werkzeug Thuban jetzt in der stabilen Version 1.0.0 veröffentlicht. Thuban ist ein interaktiver Betrachter für geographische Daten und kann neben Vektordaten im Shapefile-Format auch Daten aus räumlichen Datenbanken basierend auf PostgreSQL/PostGIS und Rasterdaten verarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Benutzerschnittstelle von Thuban unterstützt auch die Untersuchung von raumbezogenen Daten. Neben anderen Funktionen bietet Thuban zudem einen Legenden-Editor mit automatischer Klassifikation, Unterstützung von Projektionen und die Verwaltung von Attribut-Tabellen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach

Thuban ist freie Software und steht unter der GNU General Public License. Basierend auf dem wxPython Framework ist Thuban plattformunabhängig implementiert und nutzt weitere freie Bibliotheken.

Thuban 1.0.0
Thuban 1.0.0

"Ein Grund für die Entwicklung von Thuban war es, eine Lücke in den Einsatzmöglichkeiten von FreeGIS zu schließen", erklärt Jan-Oliver Wagner, Geschäftsführer der Intevation GmbH. "Die Nachfrage seitens unserer Klienten und des GIS-Marktes allgemein ist da."

Thuban wurde als Basis für weitere GIS-Applikationen entworfen. Ein Einsatzbeispiel ist das Simulationssystem GREAT-ER (Geography Referenced Regional Exposure Assessment Tool for European Rivers). Thuban bietet dabei auch eine Schnittstelle zur Entwicklung von Add-Ons und anderen Erweiterungen, darunter ein experimenteller WMS Client und die Möglichkeit zum Import von APR-Dateien (Arcview Projekt).

Thuban ist bisher in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch (kyrillische Schrift) und Spanisch verfügbar. Das Benutzerhandbuch ist englischsprachig.

Installationspakete für Red Hat Linux (RPM, getestet unter RH 7.2), Debian GNU/Linux und Windows 2000 sowie die Quelltexte stehen unter thuban.intevation.org zum Download bereit.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /