Abo
  • Services:

SCO will Unternehmen weltweit verklagen

Linux-Lizenz wird nun weltweit angeboten

SCO will seine "Linux-Lizenzen" nun auch offiziell weltweit und nicht mehr nur in den USA anbieten. Für Unternehmen außerhalb der USA bedeutet dies aber vor allem mehr Druck durch SCO.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar konnten auch Unternehmen außerhalb der USA die Lizenzen von SCO erwerben, doch nun droht SCO auch diesen Unternehmen mit Klagen, sollten sie nicht auf die eigenen Forderungen eingehen, das berichtet CNet unter Berufung auf Chris Sonntag, der bei SCO für den Bereich SCOSource verantwortlich ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Open-Source-Vertreter zweifeln weiterhin nicht nur die Rechtmäßigkeit von SCOs Ansprüchen an, sondern warnen vor dem Abschluss eines entsprechenden Lizenzvertrages, da Nutzer damit gegen die GPL, unter der Linux veröffentlicht ist, verstoßen.

Sonntag bekräftigte gegenüber CNet zudem nochmals SCOs Pläne, in wenigen Wochen die ersten Klagen gegen Linux-Nutzer einzureichen. Es werde nicht mehr lange dauern, bis SCO erste Namen nennt.

In Deutschland sind SCOs Aktivitäten auf Grund mehrerer einstweiliger Verfügungen recht eingeschränkt, darf SCO hier zu Lande bei Androhung einer Geldstrafe doch nicht behaupten, Linux verstoße gegen Urheberrechte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

c.b. 17. Jan 2004

Hi Michael... Mir ging es darum, einem Teilnehmer klarzumachen, dass es völlig...

Michael - alt 16. Jan 2004

Hallo c.b. ich glaube, daß die UNIX-Gemeinde, UNIX als den Vater der BS ansieht. Ich habe...

c.b. 16. Jan 2004

Ahoi *Michael - alt*... Nun, *PiaKlick* hat nicht ganz unrecht. Unix wird nicht umsonst...

Michael - alt 16. Jan 2004

Liebe Pia, sowas nennt man schlicht Verfolgungswahn...... Es hat doch der OpenSource...

c.b. 16. Jan 2004

Hi Buffalo, also erst mal, sei gegrüsst. zweitens danke für Dein Kompliment. Es zeugt...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /