Abo
  • Services:

Apple wieder mit Gewinn im 1. Geschäftsquartal

730.000 verkaufte iPods und 829.000 Rechner

Apple hat die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2004 bekannt gegeben, das am 27. Dezember 2003 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Nettogewinn von 63 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar pro Aktie gegenüber einem Verlust von 8 Millionen US-Dollar bzw. 0,02 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Quartalsumsatz erreichte mit 2,006 Milliarden US-Dollar ein Vier-Jahres-Hoch - 36 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne lag bei 26,7 Prozent im Vergleich zu 27,6 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 44 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Quartalsergebnisse beinhalten nachsteuerliche Investitionsgewinne in Höhe von 3 Millionen US-Dollar. Dieser außerordentliche Posten erhöhte den Gewinn pro Aktie um 0,01 US-Dollar.

Apple hat im ersten Quartal des Fiskaljahres 2004 829.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 12 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 733.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 235 Prozent mehr als im 1. Quartal 2003.

"Es war ein herausragendes Quartal für Apple - mit zweistelligem Umsatz- als auch Gewinnwachstum sowie mehr als 730.000 verkauften iPods", sagte Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir starten hervorragend ins neue Jahr: Fast 40 Prozent unser installierten Basis haben mittlerweile auf MacOS X upgegraded, der iPod läuft hervorragend und der iTunes Music Store hat aktuell einen Marktanteil von 70 Prozent bei legalen Musik-Downloads."

"Durch unser kontinuierlich gutes Kapitalmanagement haben wir unseren Bestand an freien Mitteln um 225 Millionen US-Dollar auf knapp 4,8 Milliarden US-Dollar erhöhen können. Wir erwarten für das zweite Fiskalquartal 2004 zum dritten Mal in Folge ein zweistelliges Wachstum bei Absatz als auch Umsatz verglichen zum Vorjahresquartal; auf 1,8 Milliarden US-Dollar Umsatz sowie einem Gewinn pro Aktie zwischen 0,08 und 0,10 US-Dollar", ergänzte Fred Anderson, Finanzchef von Apple.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

basan 16. Jan 2004

Steve kann alles als sieg verkaufen. Ob's ein solcher ist traue ich mich nicht so sagen...

buzz 15. Jan 2004

Schau doch mal wieviele Leute es gibt, die immer noch mit Win98 "arbeiten".... Daher...

bhe 15. Jan 2004

Wie sind denn diese 40% zu verstehen? Dass 40% aller Apple-Rechner "da draußen" jetzt Mac...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /