Abo
  • Services:

Solar-Jacke soll Mobilgeräte mit Sonnenenergie betreiben

Prototypen auf der CES 2004

Während Infineon und O'Neill noch eine Snowboard-Jacke mit integriertem MP3-Player samt Bluetooth-Modul feiern, haben ICP Solar Technologies und SCOTTeVEST eine erste solarbetriebene Jacke als Prototyp auf der CES 2004 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Jacken sollen die digitalen Geräte, die ihr Träger mit sich bewegt, mit Strom versorgen und deren interne Akkus aufladen. Die Solar-Jacken, die von ICP Global mit flexiblen Dünnfilm-Fotozellen versehen sind, wandeln Sonnenenergie in elektrischen Strom um.

SCOTTeVEST-Solar-Jacke
SCOTTeVEST-Solar-Jacke
Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Bechtle AG, Leipzig

Die flexiblen Solarzellen, die zudem besonders leicht sein sollen, sind nach Herstellerangaben widerstandsfähig genug, um in normalen Kleidungsstücken eingearbeitet zu werden. In den Jacken sind zudem Ladesysteme für Akkus integriert, damit die gewonnene Energie auch sinnbringend weiterverwendet werden kann.

Der Bekleidungshersteller SCOTTeVEST erwartet sogar, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 30 Prozent aller Outdoor-Jacken mit Solarzellen ausgestattet werden. Da die jetzt gezeigten Modelle noch Prototypen sind, wurden auch keine Leistungsdaten genannt. Ab Februar 2004 nimmt SCOTTeVEST Vorbestellungen entgegen. Der Stückpreis soll zwischen 200,- und 400,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Marc O. 16. Jan 2004

Hi, Frank Der Vorschlag Polarforscher mir einer Solar-jacke auszustatten ist an sich gut...

c.b. 15. Jan 2004

naja...sicher wurde durch diese böse, böse Strahlung die Evolution erst angeregt. Die...

c.b. 15. Jan 2004

Hmmmm... Zuwenig Einsatzmöglichkeiten? Schon mal besoffen aus der Kneipe gekommen? Ein...

Marc 15. Jan 2004

und dazu noch die bösen Erdmagnet-Strahlen.. ein echt übles Magnetfeld.. frage mich wie...

c.b. 15. Jan 2004

Bei dieser Vorstellung habe ich kein Problem. *Der einzige noch verbliebene Feind des...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /