Abo
  • Services:
Anzeige

Opticodec-PC - MPEG-4 aacPlus-Encoder für Internet-Radio

Software für hochqualitative, aber dennoch bandbreitenschonende Audiostreams

Das US-Unternehmen Orban liefert ab sofort die erste Software zur Erstellung hochkomprimierter Audiostreams mittels MPEG-4-aacPlus-Audio-Codec von Coding Technologies. Mit der "Opticodec-PC" getauften Software erzeugte Audiostreams werden automatisch in einen neuen Verzeichnisdienst für Opticodec-PC-Streams eingetragen und lassen sich etwa mit dem neuen RealPlayer 10 abspielen.

Anzeige

Orbans Audiostreaming-Software Opticodec-PC läuft unter Microsoft Windows 2000/XP und erzeugt kompatible Streams für den frei erhältlichen, unter Linux, MacOS und Windows laufenden Darwin Streaming Server. Opticodec-PC gibt es in zwei Versionen: Opticodec-PC LE soll zu allen "Qualitäts-Soundkarten" kompatibel sein und einen einzelnen Stream mit Bitraten von 8 bis 32 kBit/s erstellen. Opticodec-PC PE wird hingegen auch in Verbindung mit einer von Orban produzierten Optimod-PC-Soundkarte angeboten und kann gleichzeitig mehrere Streams mit Bitraten von 8 bis 320 kBit/s kodieren.

Der von Coding Technologies stammende und in Opticodec-PC steckende MPEG-4-aacPlus-Codec soll im Vergleich zu MP3 eine mehr als 60 Prozent höhere Klangqualität im Verhältnis zur Bitrate bieten, was die notwendige Netzwerk-Bandbreite für das Streaming und damit auch die entsprechenden Kosten reduziere. Schon bei 32 kBit/s erzeuge Opticodec-PC Streams in einer Qualität, die an UKW-Radio heranreiche, ohne jedoch die akustischen Störungen und Verzerrungen von älteren Codecs mit sich zu bringen, die solch niedrige Bitraten unterstützen. Die Audioqualität bei 48 kBit/s würden laut Coding Technologies die meisten Zuhörer einer FM-Sendung vorziehen.

Bei der Opticodec-PC PE beiliegenden Orban-Soundkarte handelt es sich um die "Optimod-PC 1100", eine professionelle PCI-Soundkarte speziell für Streaming-Medien und Internet-Broadcaster. Ausgestattet mit drei DSPs für Frequenzanpassung, AGC (Automatic Gain Control), Multiband-Kompression und Look-Ahead-Limiting soll Optimod-PC 1100 ein auf aacPlus angepasstes energiereiches und durchsetzungsstarkes Klangbild bieten, das in Bezug auf Lautstärke und Konsistenz an die übliche UKW- oder Satellitenübertragung heranreiche und diese sogar übertreffe, heißt es überschwänglich seitens Orban und Coding.

Beide Opticodec-PC-Ausführungen sollen ab sofort erhältlich sein, wobei Opticodec-PC LE im Handel 99,- US-Dollar kostet. Die Opticodec-PC PE-Software hat einen empfohlenen Richtpreis von 495,- ohne bzw. 1.995,- US-Dollar mit einer Optimod-PC-Soundkarte.

Orban/CRL Systems nimmt für sich in Anspruch, den zurzeit weltweit größten Anteil des Marktes für Radio, Fernseh- und Internet-Audioverarbeitung abzudecken.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Nur 2000?

    plutoniumsulfat | 16:05

  2. Re: Welcher Schaden soll entstanden sein?

    nachgefragt | 16:04

  3. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    CHU | 16:03

  4. Re: Kriminelle Vereinigung

    Sharra | 16:03

  5. Via Viagem

    vlad_tepesch | 16:00


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel