• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Destruction Derby Arenas - Zerstörwütiges Rennen

Neuer Racing-Titel für PlayStation 2

Auf der PS One gehörte Destruction Derby zu einem der erfolgreichsten Rennspiel- und Multiplayer-Titel. Mit Destruction Derby Arenas portiert Sony das wilde und auf Karambolagen angelegte Spiel nun auch auf die PlayStation 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt warten in Destruction Derby Arenas 20 unterschiedliche Rennwagen auf ihren Einsatz. Allerdings stehen die Wagen zum großen Teil - ebenso wie die meisten Kurse - nicht von Beginn an zur Verfügung, sondern müssen erst freigeschaltet werden. Dafür sind nicht nur gute Platzierungen im Rennen gefragt, sondern auch ein möglichst rabiates Vorgehen - wer seine Kontrahenten gekonnt rammt und von der Strecke drängt, reduziert deren Energie und bekommt Punkte auf das eigene Konto gutgeschrieben.

Inhalt:
  1. Spieletest: Destruction Derby Arenas - Zerstörwütiges Rennen
  2. Spieletest: Destruction Derby Arenas - Zerstörwütiges Rennen

Screenshot #1
Screenshot #1
Die gegnerischen Fahrer sind natürlich ihrerseits auch alles andere als zimperlich und kämpfen mit recht harten Bandagen. Daher sollte man den Zustand des eigenen Wagens immer im Auge behalten - wurde man zu oft gegen die Planken gedrückt, kann das eigene Wägelchen auch durchaus mal den Geist aufgeben. Diverse Power-Ups auf den Strecken sind aber glücklicherweise nicht nur dazu da, vorübergehend die Geschwindigkeit des Fahrzeugs zu erhöhen, sondern reparieren auch die gröbsten Schäden am Fahrzeug.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wer zu den sanfteren Zeitgenossen gehört, kann anstelle wilder Demolier-Manöver auch durch beeindruckende Fahrkünste Punkte sammeln; so helfen etwa auch gelungene Drehungen oder Sprünge dabei, neue Highscores aufzustellen. Die abwechslungsreichen und mit zahlreichen Hindernissen vollgestopften Kurse bieten dabei genug Gelegenheiten, sein Können zu beweisen - allerdings muss man auch darauf gefasst sein, dass etwa auf der Landebahn des Airports ein abhebendes Flugzeug die eigenen Planungen durchkreuzt oder man in der Stadt von einer heranrasenden Straßenbahn erfasst wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Destruction Derby Arenas - Zerstörwütiges Rennen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

PriteX 01. Feb 2005

Ich weis gar nich wieso du dir son stress machst :)) Kuck bei ebay nach nem PS2...

Kev 19. Jan 2004

Na Ebay da bekommst Du sie für so ca. 225-30€ das geht eigentlich.

Ritschie 16. Jan 2004

Danke Andy ! mal endlich wieder eine Meinung von einem , der `s probiert hat :). Ich habe...

sHiDDz 15. Jan 2004

dummer weise gabs nie ein update für die standard version, ich hatte zwar ne mystique und...

Andy 15. Jan 2004

Hi! wie hier immer alle über Spiele meckern, die sie selbst sicherlich noch nie...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /