Star Wars Battlefront - Battlefield-1942-Klon für Jedi-Fans

Lucas Arts entwickelt Action-Titel für Konsolen und PC

Mit Star Wars Battlefront hat Lucas Arts einmal mehr einen neuen Action-Titel im Star-Wars-Universum angekündigt. Das Spiel wird derzeit für PC, Xbox und PlayStation 2 entwickelt und orientiert sich hinsichtlich des Gameplays am erfolgreichen Multiplayer-Shooter Battlefield 1942.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Als Konsolenspieler soll man die Möglichkeit erhalten, entweder mit bis zu 16 Spielern im Internet oder mit bis zu 32 Kontrahenten via LAN anzutreten. PC-Spieler können sich mit 32 anderen Spielern online oder mit 64 per LAN bekämpfen. Auf allen drei Plattformen soll Voice Chat unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
  2. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Insgesamt wird man auf zehn verschiedenen Planeten antreten können, darunter Hoth, Geonosis, Yavin, Tatooine und Naboo. Spieler können unter 20 unterschiedlichen Soldaten-Typen wählen und entweder für die Rebellen, das Imperium, die Droiden- oder die Klon-Armee in die Schlacht ziehen. Auch diverse Boden- und Luft-Fahrzeuge wie der AT-ST, der X-wing oder das Speeder Bike können benutzt werden.

Screenshot #3
Screenshot #3
Star Wars Battlefront soll diverse Einzel- und Multiplayer-Varianten bieten und zudem mit einem speziellen "Conquest"-Modus aufwarten: Hier gilt es, einen ganzen Planeten einzunehmen, wobei man nach erfolgreichem Abschluss der Aufgabe mit einer speziellen Fähigkeit belohnt wird. Die lässt sich dann in späteren Schlachten einsetzen, um sich so nach und nach alle Planeten im Star-Wars-Universum einzuverleiben.

Entwickelt wird Star Wars Battlefront von den Pandemic Studios. Als Veröffentlichungstermin peilt man derzeit Herbst 2004 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Dafiehté 24. Jun 2004

www.raus.de

Dafiehé 19. Jun 2004

ANTWORTET!!!!!!!!

Dafiehé 19. Jun 2004

"Manche EURER können kein Deutsch!"



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /