SGI mit neuem kleinen Linux-Midrange-Supercomputer

SGI Altix 350 soll Sun, IBM und HP Marktanteile abnehmen

SGI hat ein neues Modell seiner Altix-Rechnerreihe vorgestellt. Der SGI Altix 350, ein auf Intel Itanium 2 und 64-Bit-Linux aufbauendes System, soll den Einsteigermarkt des Supercomputings aufmischen. Der Server zielt gegen proprietäre Unix-Systeme unter Sun Solaris, IBM AIX und HP-UX.

Artikel veröffentlicht am ,

SGIs neuer Midrange-Server lässt sich für ein weites Spektrum von High-Performance-Computing-(HPC-)Zwecken konfigurieren und bietet mit seinen modularen "Expand-on-Demand"-Funktionen Flexibilität beim Ausbau der CPU-, Memory- und I/O-Ressourcen.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant (m/w/d) S / 4HANA - Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Projektmanagement und Projektleitung Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
Detailsuche

Altix 350 beruht auf der gleichen Supercomputer-Architektur SGI NUMAflex, die das Unternehmen vor einem Jahr seiner HighEnd-Linie SGI Altix 3000 mit auf den Weg gab. Nun soll das Midrange-System die Vorteile des Shared-Memory-Computings für wesentlich größere Nutzerkreise bieten. SGI Altix 350 lässt sich in gemischt strukturierte HPC-Umgebungen einbinden, arbeitet ebenso unter Cluster-Anwendungen und kann zudem als performante Plattform für aufwendige Datenbank-Umgebungen genutzt werden.

SGI Altix 350 ist als Einzelsystem bis zu 16 Itanium-2-Prozessoren ausbaubar, die alle unter einer einzigen Linux-Partition - d.h. im so genannten SSI- oder Single-System-Image-Betrieb arbeiten können. Dabei steht ihnen als Shared-Memory ein bis zu 192 GByte großer, zusammenhängend nutzbarer Systemspeicher zur Verfügung.

Der Einstieg ist bereits ab 11.500,- Euro möglich. Eine 4-Prozessor-Konfiguration erhält man ab einem Listenpreis von 20.900,- Euro - woraus sich ein Investitionsniveau von 5.200,- Euro pro Prozessor ergibt.

Die Midrange-Altix lassen sich auch zu einem Cluster zusammenbinden. Dafür wird branchenübliche Technik wie Gigabit-Ethernet und Infiniband verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

kressevadder 14. Jan 2004

... aber keine TV Karte - Schrott ;-)

Rushforce 14. Jan 2004

ein Desktop Midi Bigtowegehäuse....



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /