• IT-Karriere:
  • Services:

Epson-HDTV-Fernseher mit Fotodrucker und CD-Brenner

LCD-Rückprojektionsfernseher dient als Fotostudio

Epson hat im Rahmen der CES 2004 zwei LCD-Rückprojektionsfernseher im 16:9-Format vorgestellt, die jeweils mit einem integrierten Fotodrucker ausgestattet sind. Mit ihrer Bildschirmauflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten (720p) unterstützen die Geräte nur die niedrigeren HDTV-Auflösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Epsons Livingstation LS47P1 eine 47-Zoll-Bildschirmdiagonale aufweist, ist diese beim Livingstation LS57P1 mit 57 Zoll etwas größer. Beide sollen mit knapp 38 respektive 41,4 cm Tiefe zu den flachsten Rückprojektionsfernsehern zählen. Neben analogen Anschlüssen verfügen sowohl der LS47P1 als auch der LS57P1 über je einen DVI-Eingang.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf
  2. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main

Mittels SD/MM-Card-, SmartMedia-, Compact-Flash- und Memory-Stick-Schacht können digitale Fotos am Fernseher dargestellt und die Bilderschau per Fernbedienung gesteuert werden. Ein per USB-Schnittstelle anzuschließender, mitgelieferter CD-R/RW-Brenner kann zur Archivierung der Digitalfotos genutzt werden, ohne einen PC bemühen zu müssen.

Der integrierte Farbstoffsublimations- bzw. Festtinten-Drucker dient dazu, per Knopfdruck erstellbare Fernsehstandbilder oder auf Speichermedium befindliche Digitalfotos randlos auf 10 x 15 cm Fotopapier auszudrucken. Für die Ausgabe eines Bildes mit einer Auflösung von 300 dpi benötigt das Gerät 110 Sekunden, wobei bis zu 20 Stück Fotopapier in den Papierschacht passen. Defekte Rückprojektionslampen sollen vom Anwender einfach über die Gerätefront ausgetauscht werden können.

Epson zufolge ist der Livingstation LS47P1 für rund 3.500,- US-Dollar ab März 2004 in den USA erhältlich. Zum gleichen Zeitpunkt wird auch das 57-Zoll-Modell LS57P1 für etwa 4.000,- US-Dollar auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB für 39,99€ + 6,79€ Versand, SilverStone ST60F-ESB 600 W...
  2. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

      •  /