Abo
  • Services:

61-Zoll-Plasma mit Split-Screen-Modus

PlasmaSync 61XM2+ stellt zwei Videoquellen nebeneinander dar

Mit seinen zwei neuen 61-Zoll-Plasma-Displays der Serie "PlasmaSync 61XM2+" bietet NEC nicht nur einen normalen Darstellungs- und einen Bild-in-Bild-Modus, sondern kann auch zwei Videoquellen nebeneinander im "Side-by-Side"-Modus darstellen. Dies soll vor allem für Präsentationen interessant sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Grau und Silber erhältliche PlasmaSync-61XM2+-Serie ist im Gegensatz zu den herkömmlichen 61XM2-Geräten mit zwei digitalen Signal-Prozessor-Schaltkreisen ausgestattet, die hohe Auflösung und Progressive Scanning auch im Side-by-Side-Modus bei beiden Bildhälften unterstützen und somit eine bessere Lesbarkeit ermöglichen sollen.

NEC-Plasma links im Side-by-Side- und rechts im Bild-im-Bild-Modus
NEC-Plasma links im Side-by-Side- und rechts im Bild-im-Bild-Modus
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

Bei Darstellung zweier getrennter Bildhälften sollen sich drei verschiedene Bildseitenformate wählen sowie die Inhalte beider Bildschirmhälften getrennt bis zu 900 Prozent vergrößern lassen. Letzteres kann z.B. auch genutzt werden, um Original und Vergrößerung gleichzeitig darzustellen. Mittels einer "Picture Freeze" getauften Funktion lässt sich zudem ein Standbild des Livebilds erzeugen und auf einer Bildschirmhälfte darstellen.

Die Bildauflösung beträgt auch bei den neuen Plus-Modellen 1.365 x 768 Bildpunkte im 16:9-Format. Das Gerät ist mit Cinch-, S-Video-, BNC-, VGA- und DVI-Schnittstelle ausgestattet - der Wechsel zwischen Videoquellen soll dabei laut NEC ohne Zeitverzögerung geschehen. Sowohl das graue als auch das silberfarbene Modell sind 147 x 88 x 11,9 cm groß und wiegen 61 kg.

NEC will die neuen PlasmaSync-61XM2+-Geräte ab 1. Februar 2004 ausliefern, wobei es je nach Region auch noch länger dauern kann. Preise nannte NEC noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€

Krille 13. Jan 2004

61 kg - Kilogramm?? .. also sozusagen je Zoll Diagonale ein kg?? Unglaublich! Krille

OMG 13. Jan 2004

Ganz genau, man betrachtet diese großen Bilder aus einer größeren Entfernung, als einen...

chojin 13. Jan 2004

Das 61"-Gerät hat rechnerisch einen Pixelabstand von 1 mm, ist also um den Faktor 3 - 5...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2004

die spinnen die roemer *spamm*

Bose-Einstein... 13. Jan 2004

Das ist doch wohl 'n scherz oder? 61" und nur 1365x768 pixel?? Bei normaler pixeldichte...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /