• IT-Karriere:
  • Services:

Aus GeForceFX 5900 wird 5950 per BIOS-Flash

Nicht ganz neu, aber jetzt erst groß bekannt geworden

Der koreanischen Website 3DChips.co.kr ist es bereits Ende 2003 gelungen, verschiedene GeForceFX-Grafikkarten der Typen 5900 Non-Ultra/Ultra per BIOS-Austausch zu einer etwas schnelleren GeForceFX 5950 Ultra zu wandeln. Obwohl dabei die Garantie verloren geht, haben Nutzer verschiedener Foren den Bericht auf Grafikkarten verschiedener Hersteller nach einem BIOS-Flash mittlerweile bestätigen können und die Modding-Möglichkeit damit bekannter gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Zumindest neuere GeForceFX-5900-Chips scheinen damit technisch identisch zum GeForceFX 5950 Ultra zu sein, werden allerdings auf Grafikkarten mit nur 128 anstatt 256 MByte Speicher verbaut. Die geringere Speicherausstattung soll irrelevant sein, die Treiber erkennen die umgemodelten Grafikkarten dennoch aus GeForceFX 5950 Ultra an, nur eben als eine mit 128 MByte Speicher.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Nach dem BIOS-Austausch per DOS-Boot-Diskette, Flash-Utility und GeForceFX-5950-Ultra-BIOS werden die zusätzlichen Shader-Funktionen des umbenannten 5950 Ultra aktiviert sowie der Grafikchip und der Speicher höher getaktet - und je nach Grafikkarten-Qualität noch mehr Spielraum für Übertaktung geschaffen, wie etwa ExplosiveLabs.com ermittelte, vermutlich auf Grund etwas lockerer Timings und einer durch das BIOS minimal gesteigerten Volt-Zahl, wie es im Futuremark-Forum vermutet wird.

Garantieverlust-unerschrockene Nachahmer sollten ihre jeweilige GeForceFX-5900- bzw. GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarte unbedingt schon vor dem BIOS-Austausch testweise auf 475-MHz-Chip- und 475-MHz-Speichertakt übertakten und überprüfen, ob die Hardware damit überhaupt stabil läuft. Zudem sollten sie das alte BIOS ihrer Grafikkarte zuvor sichern, um es später evtl. zurückspielen zu können. Nicht hinter jeder 5900 (Ultra) wird ein fehlerfreier 5950 Ultra stecken...

Anleitungen, Links zu BIOS-Downloads, Erfahrungsberichte und Diskussionen um den nicht risikolosen BIOS-Austausch finden sich etwa unter Atomic v2.0, ExplosiveLabs.com und Futuremark.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 36,99€

Dicki 10. Okt 2004

He leute, habe ne albatron 5900xt und würde gerne wissen ob man die mit nem bios update...

Schmitzi 05. Jul 2004

ich hab na sparkle fx 5900 und wollte wissen ob und wenn ja wie man da das mit dem bois...

mARTIM 03. Mai 2004

Man kann meine zumindesten auf ne 5600 ultra flashen

Mr_Hyde 04. Apr 2004

Sorry but i have a albatron 5950 UV bios :] from this site :] http://ap.zero-6.com...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac


        •  /