Abo
  • Services:

iPod bald mit WMA-Unterstützung?

Bereits Mitte 2004 sollen Apples mobile Player Microsofts Format unterstützen

Im Rahmen der CES 2004 gaben HP und Apple eine Kooperation bekannt, nach der die iTunes-Software von Apple zukünftig auf allen neuen HP-Desktops und -Laptops vorinstalliert sein soll und HP zudem einen iPod-ähnlichen digitalen Music Player fertigen will. Laut einem von Paul Thurott im Connected-Home-Magazin veröffentlichten Artikel könnte die Kooperation aber auch für den iPod von Apple einen interessanten Nebeneffekt mit sich bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemäß Thurott würden HP und Apple daran arbeiten, den iPod WMA-kompatibel zu machen - somit könnte Mitte 2004 nicht nur ein iPod-ähnliches Gerät von HP auf den Markt kommen, das neben AAC- auch WMA-Dateien unterstützt, sondern auch der iPod selbst soll dann in der Lage sein, das von Microsoft entwickelte Audio-Format wiederzugeben.

HP hat bisher wenig Angaben zum eigenen Digital Music Player gemacht: Preislich wird sich das Gerät laut HP im Rahmen vergleichbarer Geräte bewegen, technisch will man grundsätzlich auf dem iPod aufbauen. Erscheinen soll der Player im Sommer 2004.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Ohrdrops 13. Jan 2004

OggVorbis? Ey, ich kann's nicht mehr hören! Ständig heulen die Linux/Open Source Fredse...

thepalmkid 12. Jan 2004

Ich habe mir zwar gerade 1 Ipod 40GB bestellt. Bin aber etwas in Sorge, daß ich mit dem...

Rohde 12. Jan 2004

Solange man dort keine Standard-Akkus auf einfache Art und Weise einsetzen kann würde ich...

zeko 12. Jan 2004

So wie sich Steve Jobs angehört hat, wird er WMA nicht unterstützen, den er meint mit AAC...

Michael 12. Jan 2004

Sieht mir eher nach Bluff aus. Die wollen einfach nicht, denn da können sie nix...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /