Abo
  • IT-Karriere:

Der Horror geht weiter: Konami kündigt Silent Hill 4 an

Neuer Held, neue Grafik-Engine

Die immens populäre Silent-Hill-Reihe wird erneut fortgesetzt: Konami gab jetzt offiziell die Entwicklung von "Silent Hill 4: The Room" bekannt, das im kommenden Fiskaljahr 2004/2005 für PlayStation 2 und Xbox erscheinen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Bild #1
Bild #1
Konnte man im dritten Teil der Reihe in die Rolle einer weiblichen Hauptfigur schlüpfen, steht im vierten Teil - wie schon bei Silent Hill 1 & 2 - wieder ein Mann im Mittelpunkt des Geschehens. Als Henry Townshend sieht man sich mit dem Problem konfrontiert, eines Tages im eigenen Appartment gefangen zu sein - und nur durch das Betreten einer Parallel-Welt diesem Gefängnis wieder entrinnen zu können. Natürlich wird man, wie von der Reihe bekannt, auf der Suche nach den Gründen für die eigene Gefangennahme zahlreiche monströse Gestalten und skurrile Personen treffen, mehr Informationen zur Story gab Konami bisher allerdings nicht bekannt.

Bild #2
Bild #2
Reizte man bereits mit dem dritten Teil zumindest die technischen Fähigkeiten der PlayStation 2 weitgehend aus, soll die Verwendung einer neuen Grafik-Engine für eine nochmals verbesserte Optik sorgen. Zum ersten Mal seit Bestehen der Serie wird zudem im vierten Teil die Action von dem bekannten Third-Person-Modus von Zeit zu Zeit auch in eine neue First-Person-Perspektive wechseln.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

mich 17. Mai 2004

silnent hill 4 the room wird sicher wieder so ein erfolg wenn nicht sogar besser ich...

xploder 18. Mär 2004

Da war doch irgendwas, dass fast alel Bewohner der Stadt zu irgendeiner Sekte gehörten...

xploder 18. Mär 2004

Juuubelll!! Die beste Spiele-Serie der Welt geht also in die vierte Runde. Ich hoffe...

dingsi 28. Feb 2004

Schade, wenn du erst urteilst bevor du überhaupt alle durchgespielt hast.Vielleicht...

construction:kid 09. Feb 2004

*¬* saaaaaaaaaaaaaaaaaaabber ich kanns kaum erwarten


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /