Abo
  • Services:

Lindows.com unterliegt im Streit um msfreepc.com

Namen und E-Mail-Adressen müssen innerhalb von zehn Tagen übermittelt werden

Microsoft kann im Streit mit Lindows.com um die Seite www.msfreepc.com einen Sieg verbuchen. Der "Superior Court of California" ordnete jetzt an, dass alle über diese Seite gestellten Anträge nicht zu bearbeiten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen eines Vergleichs hatte sich Microsoft verpflichtet, Bürgern in Kalifornien Schadenersatz für überhöhte Software zurückzuzahlen. Dieser wird in Form von Gutscheinen für Hard- und Software vergeben.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Lindows.com hatte daraufhin unter www.msfreepc.com eine Webseite ins Netz gestellt, über die Berechtigte ihre Ansprüche anmelden konnten, um mit den Gutscheinen Produkte von Lindows.com zu erwerben. Das Gericht sprach sich nun ganz klar gegen diese Praxis aus und untersagte dem offiziell vom Gericht beauftragten Unternehmen Rust Consulting, auf diesem Wege zu Stande gekommene Anträge zu bearbeiten. Darüber hinaus muss Lindows.com alle gesammelten Namen und E-Mail-Adressen innerhalb von zehn Tagen an Rust melden.

Rust Consulting betreibt im Auftrag des Gerichts unter www.microsoftcalsettlement.com die offizielle Website, über die entsprechende Anträge gestellt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€

erazer32 14. Jan 2004

hi Firestorm, was heist gut auskennen, hab natürlich nicht die komplette hardwareliste...

Phil 12. Jan 2004

oho, eine linux-windows diskussion ohne rumgetrolle?! cool :D da beteilige ich mich...

Firestorm 12. Jan 2004

Hi, du scheinst dich recht gut auszukennen, ich hab mal ne Frage an dich: Ich hab mir...

burzum 10. Jan 2004

Hrm, finde ich nicht, installieren läßt es sich eigentlich wunderbar wenn man die...

Mephisto 10. Jan 2004

Das wundert mich kein wenig, ehrlich gesagt. Mit Gentoo hatte ich auch schon Probleme...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /