Lindows.com unterliegt im Streit um msfreepc.com

Namen und E-Mail-Adressen müssen innerhalb von zehn Tagen übermittelt werden

Microsoft kann im Streit mit Lindows.com um die Seite www.msfreepc.com einen Sieg verbuchen. Der "Superior Court of California" ordnete jetzt an, dass alle über diese Seite gestellten Anträge nicht zu bearbeiten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen eines Vergleichs hatte sich Microsoft verpflichtet, Bürgern in Kalifornien Schadenersatz für überhöhte Software zurückzuzahlen. Dieser wird in Form von Gutscheinen für Hard- und Software vergeben.

Stellenmarkt
  1. Requirement Engineer (m/w/d) für OK.CASH
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Junior Systemadministrator (w/m/d)
    Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Lindows.com hatte daraufhin unter www.msfreepc.com eine Webseite ins Netz gestellt, über die Berechtigte ihre Ansprüche anmelden konnten, um mit den Gutscheinen Produkte von Lindows.com zu erwerben. Das Gericht sprach sich nun ganz klar gegen diese Praxis aus und untersagte dem offiziell vom Gericht beauftragten Unternehmen Rust Consulting, auf diesem Wege zu Stande gekommene Anträge zu bearbeiten. Darüber hinaus muss Lindows.com alle gesammelten Namen und E-Mail-Adressen innerhalb von zehn Tagen an Rust melden.

Rust Consulting betreibt im Auftrag des Gerichts unter www.microsoftcalsettlement.com die offizielle Website, über die entsprechende Anträge gestellt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

erazer32 14. Jan 2004

hi Firestorm, was heist gut auskennen, hab natürlich nicht die komplette hardwareliste...

Phil 12. Jan 2004

oho, eine linux-windows diskussion ohne rumgetrolle?! cool :D da beteilige ich mich...

Firestorm 12. Jan 2004

Hi, du scheinst dich recht gut auszukennen, ich hab mal ne Frage an dich: Ich hab mir...

burzum 10. Jan 2004

Hrm, finde ich nicht, installieren läßt es sich eigentlich wunderbar wenn man die...

Mephisto 10. Jan 2004

Das wundert mich kein wenig, ehrlich gesagt. Mit Gentoo hatte ich auch schon Probleme...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /