• IT-Karriere:
  • Services:

HDA: Intel stellt AC'97-Nachfolger vor

High Definition Audio verspricht bessere Qualität für integrierte Soundchips

Intel hat auf der CES mit "High Definition Audio" alias "Azalia" einen Nachfolger für AC'97 vorgestellt. Die neue Technik soll eine Reihe von Audio, Modem und Kommunikationsfunktionen bieten und sich in PCs, Handhelds und auch Unterhaltungselektronik integrieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde High Definition Audio von Intel in Kooperation mit diversen Herstellern von Unterhaltungselektronik sowie Codec- und Software-Anbietern. HDA soll eine flexible, dynamische, kosteneffiziente und stabile Architektur darstellen, die auch Raum für künftige Erweiterungen bietet, so Intel.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main

High Definition Audio soll dabei nicht nur eine verbesserte Sound-Wiedergabe bieten, sondern verspricht auch Eingabefunktionen vor allem für Sprache und Kommunikationsapplikationen. Dies wird zum einen durch eine Steigerung der Bandbreite auf 192 kHz bei 32-Bit-Multi-Kanal-Ton erreicht. Zudem werden Mehrkanal-Mikrofone, dynamisch zugewiesene Bandbreiten und eine flexible Konfiguration von Audio-Geräten unterstützt.

Zudem nutzt HDA Dolby Pro Logic IIx, die einen virtuellen 7.1-Sourround-Sound mit nur zwei Boxen generieren soll.

Die High-Definition-Audio-Spezifikation liegt derzeit in der Version 0.9 vor. Intel geht davon aus, dass diese bis Mitte des Jahres fertig gestellt und dann kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Intel selbst will HDA erstmals in seinem kommenden Chipsatz "Grantsdale" einsetzen, der für die erste Jahreshälfte 2004 geplant ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 4,26€
  3. 53,99€

vollekanne 11. Jan 2004

hab ich getan. mehrfach sogar... also ich hab mir meinen rechner selbst in einzelteilen...

jeej.de 11. Jan 2004

"2. was verlangst du von einem aldi-rechner? " Hast schonmal geschaut, was der kostet...

vollekanne 11. Jan 2004

@ Doodle 1. ein noname-board ist nicht gleichbedeutend mit "schrott" 2. was verlangst du...

EinLurch 10. Jan 2004

sehe ich auch so... habe ein msi board mit onboard sound, einwandfrei, auch zum gamen!

jeej.de 09. Jan 2004

ich hab noch ein NMC-Board (jetzt emnic) ( eines der ersten Boards für die 700´er Athlons...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /