Abo
  • Services:

ATI liefert Radeon 9800 Pro mit ADC-Anschluss für G5-Mac

AGP-Pro-Grafikkarte mit DVI- und ADC-Anschlüssen und 256 MByte Speicher

ATI zeigt auf der MacWorld 2004 in San Francisco eine spezielle Version seiner Radeon-9800-Pro-Grafikkarte für PowerMac G5. Im Gegensatz zu den Vorgängern bietet die "Radeon 9800 Pro Mac Special Edition" erstmals je eine DVI- und ADC-Schnittstelle, so dass der Umweg über Adapter beim Anschluss eines Apple-LCDs entfällt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Radeon-9800-Pro-Mac-Special-Edition-Grafikkarte verfügt zudem über 256 anstatt bisher 128 MByte DDR-SDRAM. Während der Radeon-9800-Pro-Grafikchip mit 380 MHz getaktet ist, sind es beim Speicher 340 MHz. Eingesteckt wird die Grafikkarte in den AGP-Pro-Slot des PowerMac G5, von den in MacOS X integrierten Treibern soll sie selbstständig erkannt werden.

Laut ATI ist die Radeon 9800 Pro Mac Special Edition ab Ende Januar 2004 für 470,- US-Dollar über ATI und den US-Einzelhandel erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  2. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  3. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  4. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

Gurkenkäufer 11. Jan 2004

hmm, ok sowas wie das hier ist bei Apple bestimmt 'ne "Profikarte" ;) Gainward GeForce...

Angel 11. Jan 2004

Die Radeon9800 mit 256MB RAM passt nicht in den G4, da sie erstens einen AGP 3.0 Pro Slot...

erazer32 09. Jan 2004

jau, oder besser aua ! das haut wieder genau auf den punkt, ich verstehe apple nicht...

Animatrix 09. Jan 2004

Damit sie sich dumm und dämlich verdienen ! Den MAC leutchen wird doch noch ne Ati 9200...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /