Abo
  • Services:
Anzeige

VIA und Apex Digital bringen Spielekonsole für PC-Spiele

1,4-GHz-VIA-C3-Prozessor und DeltaChrome-S8-Grafikchip

VIA und der amerikanische Unterhaltungselektronik-Hersteller Apex Digital haben im Rahmen der CES 2004 eine neue Spielekonsole vorgestellt, die die Lücke zwischen High-Performance-PCs und herkömmlichen Gaming-Konsolen schließen soll. Das Gerät mit dem Namen "ApeXtreme" läuft unter Microsoft Windows XP Embedded, unterstützt aktuelle PC-Spiele und erkennt und spielt automatisch DVD-, VCD-Filme und Audio-CDs über den Windows Media Player direkt von CD, einem Heimnetzwerk oder von der 20-GByte-Festplatte des Systems ab.

Anzeige

"Mit der neuen ApeXtreme-Spielekonsole bringen wir frischen Wind in das Wohnzimmer - neue PC Games am Fernseher und Audio- und Video-Wiedergabe in bisher ungekannter Weise. Mit der starken Marktdurchdringung von Apex und den wegweisenden Technologien von VIA und S3 läuten wir eine neue Ära beim Vernetzen privater Haushalte ein", meint Wenchi Chen, President und CEO von VIA Technology.

Zum Einsatz in der Konsole kommen ein 1,4-GHz-C3-Prozessor, ein Mainboard mit CN400-Digital-Media-Chipsatz von VIA sowie 256 MByte DDR-SDRAM. Für die Grafik ist entweder ein UniChrome-Onboard-Grafikchip mit Shared-Memory oder dessen leistungsfähiger Bruder DeltaChrome-S8 von S3 Graphics zuständig. Letzterer wartet mit 8-Pixel-Shader-Pipelines sowie vier DirectX-9-kompatiblen Vertex-Shadern auf und greift über eine 128-Bit-Speicher-Schnittstelle auf 64 MByte eigenen DDR-Grafikspeicher zu. Die Grafik-Leistung der Konsole mit DeltaChrome dürfte etwa im Mittelfeld dessen liegen, was derzeit auf dem PC möglich ist. Der von VIA stammende Soundchip - ein Vinyl Six-TRAC Audio - ist von Mainboards mit VIA-Chipsätzen bereits bekannt und liefert 6-Kanal-Raumklang.

ApeXtreme
ApeXtreme

Das Gerät lässt sich per Gamepad, Keyboard oder Maus bedienen. Am Frontpanel befindet sich ein DVD-Drive-Slot für CDs und DVDs, die DVD-Playback-Kontrolle sowie vier USB-2.0-Ports für unterschiedliche Gamecontroller-, Keyboard- oder Mauskonstellationen. Auf der Rückseite gibt es dann noch die Anschlüsse für den 6-Kanal-Surround-Sound sowie zwei weitere USB-2.0-Ports und einen Ethernet-Port.

Nach dem Einlegen etwa einer Spielfilm-DVD oder eines PC-Spiels soll die Konsole automatisch den Inhalt des Datenträgers erkennen und sofort wiedergeben; PC-Spiele werden laut VIA automatisch installiert und dann gestartet. Damit sollen sich PC-Spiele ebenso einfach handhaben lassen, wie man es von Konsolen-Programmen gewohnt ist. Allerdings erscheint die Festplattenkapazität mit 20 GByte sehr knapp bemessen - wer eine größere PC-Spielesammlung besitzt, dürfte bald Speicherplatzprobleme bekommen. PC-Anwendungs-Software kann von den System wohl nicht verarbeitet werden.

Die ApeXtreme-Spielekonsole ist ab sofort - zumindest in den USA - zum Preis von 299,- US-Dollar erhältlich. Für 399,- US-Dollar erhält man die mit schnellerem Grafikchip sowie eigenem Grafikspeicher ausgestattete Version.


eye home zur Startseite
Bcode 12. Jan 2004

Nur weil die CPU eine 128 Bit Multimedia Vektoreinheit hat, ist sie noch lange keine 128...

Silent One 11. Jan 2004

was erwartest du denn? die leute vergleichen den pentium 3 nur über die megahertz mit...

res 11. Jan 2004

Seine Zahlen waren ja sowieso komplett falsch.

Angel 11. Jan 2004

Lol, seit wann hat die PS2 denn 485Mhz? Sie hat 300Mhz - und ist trotzdem schneller als...

Ganjafarmer 10. Jan 2004

Wie wär es denn wenn du dir einfach nen DVD Player mit DivX kaufen tust? Die sind noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Liebe Einbrecher

    SanderK | 21:12

  2. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Arsenal | 21:11

  3. Sie glauben nicht...

    Sharra | 21:06

  4. Re: Vodafone und FTTB/H?

    Dachskiller | 21:04

  5. Warum Quoten erreichen??

    AgentBignose | 21:03


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel