Abo
  • Services:
Anzeige

Olympus mit kompakter 10fach-Zoom-Digitalkamera

Camedia C-760 Ultra Zoom mit enormem Brennweitenbereich

Olympus hat mit der Camedia C-760 Ultra Zoom eine 3,2-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom in einem sehr kompakten Format vorgestellt. Die Brennweite des Objektivs liegt bei 42 bis 420 mm (35-mm-Kamera) bei f2,8 (Weitwinkel) und f3,7 (Tele). Darüber beginnt ein zusätzliches digitales 3fach-Zoom. Der Makrobereich beginnt bei 3 cm Motivabstand.

Anzeige

Die Kamera mit einem 1,8-Zoll-Farb-TFT-LCD (110.000 Pixel) speichert auf xD-Picture-Cards und verfügt über einen 240.000 Pixel großen elektronischen Sucher. Die Scharfstellung erfolgt über ein auf einem Kontrastvergleichssystem basierenden Autofokus, der neben der Spotmessung auch die Auswahl des AF-Bereichs oder die manuelle Fokussierung erlaubt.

Olympus Camedia C-760 Ultra Zoom
Olympus Camedia C-760 Ultra Zoom

Die Belichtungsmessung kann per digitaler ESP-Mehrfeldmessung, per Spotmessung oder Multispotpunktmessung erfolgen. Die Kamera bietet eine Histogramm-Funktion in Aufnahme- und Wiedergabe-Modus. Neben einer Programmautomatik samt Belichtungsspeicherung gibt es eine Blenden- und Verschlussvorwahl sowie einen vollständig manuellen Modus.

Die Verschlusszeit liegt zwischen 16 und 1/1.000 Sekunde. Die Empfindlichkeitseinstellung kann automatisch zwischen ISO 50, 100, 200 und 400 sowie manuell erfolgen. Die Kamera bietet manuelle und voreingestellte Weißabgleichsfunktionen und einen eingebauten Blitz, der auch eine Langzeitsynchronisation erlaubt. Die Reichweite liegt zwischen 0,3 bis 4,5 m im Weitwinkel- und 1,2 bis 3,5 m im Telebereich.

Die Kamera kann bis zu zwölf Bilder bei 1,4 Bildern pro Sekunde aufnehmen und speichert diese als JPEG (mit DCF) oder als TIFF (unkomprimiert). Sie bietet Exif-2.2-, Print-Image-Matching-II-, DPOF- und DPS-Unterstützung.

Kleine Videofilme können inklusive Ton in 320 x 240 Pixelauflösung bei 15 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Das Laufzeitlimit wird lediglich durch die Speicherkartengröße gesetzt.

Die PictBridge-Unterstützung erlaubt den direkten Ausdruck auf kompatiblen Druckern. Der Datenaustausch erfolgt via USB 2.0. Die Kamera misst 60 x 104,5 x 68,5 mm und wiegt nur 280 Gramm.

Im Lieferumfang enthalten sind neben einer kümmerlichen 16-MByte-xD-Picture-Card ein USB-Kabel sowie Audio-/Video-Kabel, mit denen man die Kamera an einen Fernseher anschließen kann sowie Akku und Ladegerät. Die Stromversorgung erfolgt über einen herstellereigenen Lithium-Ionen-Akku oder einen optionalen Netzteiladapter. Die für Februar 2004 angekündigte Camedia C-760 Ultra Zoom soll ungefähr 480,- Euro kosten.


eye home zur Startseite
markus 11. Jan 2004

42mm Anfangsbrennweite find ich auch ein wenig daneben ... 28 ... 280 wäre da...

Rossi 10. Jan 2004

42mm Anfangsbrennweite -> damit bekommt man ja nicht viel auf das Bild. sonst aber gute...

Krille 09. Jan 2004

Bei ordentliche Optik kommt man mit 3 Mpx durchaus aus, es sei denn, man macht Plakate...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Gesichtserkennung unsicherere Fingerabdruckleser?

    FoxCore | 22:32

  2. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    Thaodan | 22:31

  3. Doch die Studie basiert auf Recherchen ...

    hjp | 22:31

  4. Re: Schade.

    Afinda | 22:30

  5. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    azeu | 22:25


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel