Motorola mit drahtlosem Lautsprecher fürs Handy

Bluetooth-Lautsprecher für Konferenzgespräche

Motorola hat auf der CES 2004 einen drahtlosen Lautsprecher vorgestellt, der seine Signale per Bluetooth erhält. Der Motorola HF800 ist beispielsweise für Mobilfelefone als Freisprecheinrichtung nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der mobile Lautsprecher arbeitet innerhalb eines 10-Meter-Radius um die Bluetooth-Senderstelle herum. Beispielsweise kann man ihn in einer Telefonkonferenz nutzen oder unterwegs eine freihändige Kommunikation aufbauen, ohne sich ein Headset aufsetzen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
Detailsuche

Der 1 Watt starke und ungefähr handtellergroße Monolautsprecher ist mit einigen Knöpfen und Reglern zur Lautstärkeregulierung, Stummschaltung und Gesprächsaufnahme und -Abbruch ausgestattet.

Motorola HF800
Motorola HF800

Der Akku soll rund drei Stunden Betrieb erlauben und weist nach Herstellerangaben eine Bereitschaftszeit von bis 100 Stunden auf. Preise und Verfügbarkeiten sind noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

aha, so so 17. Jan 2004

hm. also statt beim gebrumme und geklingele meines handys einfach an den gürtelclip oder...

Waschlappe 09. Jan 2004

... als eine Freisprecheinrichtung?

tramp 09. Jan 2004

vier stellen der werkscode ist produktübergreifend normalerweise 0000 bzw. 3333 viel...

weggi 09. Jan 2004

Da die Übertragung über Bluetooth läuft, ist eine Hackerattacke nur im sg. pairing mode...

Krille 09. Jan 2004

aha - also ungefähr so wie bei Schnurlostelefonen zu Hause : als erstes die Werks-Codes...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /