NEC-Notebooks mit klingendem 3D-Display

3D-LCD dient dank SoundVu auch als Stereo-Lautsprecher und Subwoofer

Ende Januar 2004 wird NEC in Japan mit der Auslieferung zweier Notebooks mit 3D-Display beginnen, das gleichzeitig als Stereo-Lautsprecher und Subwoofer dient. Für schnelle Grafik sorgt jeweils eine ATI Mobility Radeon 9600 Pro mit 64 MByte eigenem Videospeicher.

Artikel veröffentlicht am ,

LaVie S LS900/8E
LaVie S LS900/8E
Das LS900/8E aus der LaVie S-Serie und das im Grunde baugleiche LG17FH/AG aus der LaVie G-Serie Typ S von NEC können jeweils mit einem 15-Zoll-3D-Display ausgestattet werden, das eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten (XGA) aufweist. Höhere Auflösungen (SVGA+, 1.400 x 1.050 Pixel) gibt es nur bei Wahl eines herkömmlichen 2D-LCDs. Das 15-Zoll-3D-LCD stellt speziell aufbereitete Stereogramm-Bilder, Stereo-Filme (max. 720 x 480 Bildpunkte) oder 3D-Grafik ohne Brille räumlich dar, normale 2D-Darstellung ist auch möglich.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Nordhausen
  2. Bachelor of Science - Informatik (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
Detailsuche

Sowohl bei den Varianten mit als auch ohne 3D-Darstellung wird das LCD als Stereo-Lautsprecher-System (links, rechts, Subwoofer) genutzt. Die dahinter steckende Technik "SoundVu" (sprich "Sound View") stammt vom Unternehmen NXT Sound.

Im LS900/8E stecken ein Pentium-M-Prozessor mit 1,7 GHz, ein Mainboard mit Intel-Chipsatz 855PM, 512 MByte DDR-SDRAM (max. 2 GByte), die erwähnte Mobility Radeon 9600 Pro, eine 80-GByte-Festplatte und ein Multiformat-DVD-Brenner (DVD+R/RW, DVD-R/W, DVD-RAM). An Schnittstellen geboten werden etwa USB 2.0, Firewire 400, Gigabit-Ethernet, Modem und ein PC-Card-Erweiterungsschacht. Darüber hinaus gibt es noch einen kombinierten SD-Card/Memory-Stick-Steckplatz. Das Notebook ist 34,3 x 30,5 x 5,27 cm groß und dank seines Gewichts von 4,3 kg eher für den stationären Einsatz geeignet. Unterwegs soll es etwa 3,6 Stunden durchhalten. Als Betriebssystem ist Windows XP Professional vorinstalliert - im weiteren Softwarepaket ist das Online-Rollenspiel Final Fantasy XI enthalten.

Die Auslieferung des LS900/8E beginnt laut NEC in Japan ab 29. Januar 2004, das LG17FH/AG ist nur per Onlineshop erhältlich und deshalb mit anderer Ausstattung bestellbar. Unter anderem stehen auch ein 1,5-GHz-Penium-M-Prozessor sowie ein Hardware-MPEG-2-Encoder (AirTV) zur Auswahl. Mit 1,5-GHz-CPU, 256 MByte DDR-RAM, 60-GByte-Festplatte, Multi-Format-Laufwerk (nur DVD-RAM, DVD-R/RW, kein +R/RW) und WinXP Home kostet es rund 250.000 Yen, umgerechnet rund 1.850,- Euro zzgl. Steuer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wpr 05. Feb 2004

nicht so "normale 3d lcd" aber... www.actkern.de

Joe 13. Jan 2004

damit überreich ich dir jetzt den Rummeckerpreis! *überreich* herzlichen Glückwunsch...

Bose-Einstein... 12. Jan 2004

*lol* ich überreiche dir hiermit den preis fürS' dummtrollen *überreich* herzlichen...

aha 11. Jan 2004

aha. warum nicht? einfachster fall: beide winkel ansteuern. etwas komplizierter (aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /