Spieletest: Deutschland sucht den Superstar - TV-Umsetzung

Spiel zur Fernsehserie für PC, PS2 und GBA

Auf Grund des großen Erfolges der TV-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" war eine Computer- und Videospielumsetzung wohl unvermeidlich. Der jetzt von Codemasters für PC, Playstation2 und GBA veröffentlichte Titel ist für ernsthafte Spieler natürlich alles andere als interessant - so schlecht wie man befürchten musste, ist das Spiel dann aber doch nicht geworden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Fernsehvorbild folgend geht es darum, möglichst professionell bekannte Songs nach zu singen. Allerdings muss man nicht selbst zum Mikrofon greifen, sondern nur im richtigen Moment - nämlich dann, wenn ein Symbol eingeblendet wird - auf die entsprechende Controller-Taste bzw. die Tastatur drücken. Ist man dabei zu langsam oder zu ungenau, kommt das virtuelle Alter Ego aus dem Rhythmus und trägt das Lied mit einigen Verzerrungen vor. Wer hingegen erfolgreich Knöpfchen drückt, erreicht die nächste Ausscheidungsrunde und hat eine weitere Hürde auf dem Weg zum vermeintlichen Superstar genommen.

Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  2. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
Detailsuche

Screenshot #1
Screenshot #1
Da neben dem Rhythmusgefühl auch der eigene Stil bewertet wird, darf man den angehenden Superstar vor dem Auftritt in der Garderobe mit den passenden Klamotten bestücken, die dann hoffentlich von der Jury als gelungen empfunden werden. Auf all zu bissige Kommentare der Juroren darf man sich übrigens nicht freuen - das, was die Herrschaften da von sich geben, ist nur in Ausnahmefällen witzig und wird meist recht lieb- und emotionslos aufgesagt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Codemasters hat insgesamt vierzig bekannte Songs für den Titel lizenziert - größtenteils natürlich erfolgreiche Pop-Stücke der letzten Jahre wie etwa "As long as you love me", "Baby one more time" oder aber auch "I wanna dance with somebody". Optisch ist das Spiel kaum der Rede wert, die Comic-Grafik ist zwar gut der Fernsehvorlage nachempfunden, bietet aber keinerlei sehenswerte Details. Auch die Animationen sind alles andere als beeindruckend.

Dieser Test bezieht sich sowohl auf die PC- als auch die Playstation2-Version des Spiels. Zudem ist der Titel auch für den Game Boy Advance erhältlich; die GBA-Variante lag uns allerdings nicht zum Test vor.

Fazit:
Natürlich ist "Deutschland sucht den Superstar" kein wirklich gutes Spiel - ernsthaft hat das wohl aber auch niemand erwartet. Immerhin handelt es sich bei dem Titel aber auch um keine reine Geldmacherei; wer tatsächlich gefallen an dem Sendungskonzept gefunden hat, wird sicherlich auch zumindest einige Stunden Spaß daran haben, sein Rhythmusgefühl an diversen Pop-Hits zu testen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dfsdf 15. Apr 2004

hello, travaillant dans l'artistique j'ai découvert une agence de casting très s...

Neutralis 24. Feb 2004

Hilfe ! Wer kann mir den Patch zur Verfügung stellen, damit das Spiel am Anfang nicht...

Roma 14. Jan 2004

Mir tun all die Teilnehmer leid, die mit großen und zu Unrecht gehegten Illusionen an...

Krankerippe 12. Jan 2004

Na dass wäre kaum weiter schlimm, 2 Tage nach dem Erscheinen des Spiels käm warscheinlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /