• IT-Karriere:
  • Services:

Casio: 5-Megapixel-Kamera für Schnappschüsse

QV-R51 ist in weniger als einer Sekunde einsatzbereit

Casio stellt mit der QV-R51 eine neue 5-Megapixel-Kamera vor. Dank "Direct-On"-Funktion soll die Kamera in etwa einer Sekunde einsatzbereit sein und sich so besonders für Schnappschüsse eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die QV-R51 verfügt über ein 3fach optisches Zoom mit einem Brennweitenbereich zwischen 39 bis 117 mm bezogen auf eine 35-mm-Kleinbildkamera mit F2,8 bis 4,9 sowie einen integrierten Blitz mit Red-Eye-Reduction. Ein TFT-Display mit 2-Zoll-Diagonale mit 84.960 Pixeln zeigt die gemachten Aufnahmen an. Dabei verspricht Casio eine verfeinerte Elektronik, die den Energieverbrauch erheblich reduzieren soll. Zudem sorgt diese Verbesserung für Fotos in hoher Qualität auch in lichtschwachen Aufnahmesituationen, so der Hersteller.

QV-R51 von Casio
QV-R51 von Casio
Stellenmarkt
  1. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Die Scharfstellung erfolgt per Kontrast-Autofocus (wählbar zwischen Spot-AF oder Multi-AF-5-Punkt-AF). Die Belichtung erfolgt wahlweise anhand einer Multi-/Spot- oder Zentrumswertmessung. Die Kamera bietet Verschlusszeiten zwischen 4 bis 1/2.000 Sekunden an. Der Weißabgleich kann automatisch, manuell oder anhand von vier Modi vorgenommen werden. Die Empfindlichkeit rangiert zwischen ISO 50, 100, 200 und 400.

Die neue Digitalkamera von Casio kommt in einem kompakten Metallgehäuse von 88,3 x 60,4 x 33,4 mm daher, wiegt 168 Gramm und verfügt über 21 vorprogrammierte Motivprogramme (Bestshot), die sich individuell ergänzen lassen. Hinzu kommen Funktionen wie Selbstauslöser, Makro, automatischer Kalender und Weltzeit sowie Alarm mit Bild- und Tonfunktion.

Die Fotos werden auf dem ca. 9,7 MByte großen integrierten Speicher abgelegt, der sich durch eine SD/MMC-Karte erweitern lässt.

Ab Ende Januar 2004 soll die QV-R51 im Fachhandel für 449,- Euro zu haben sein. Zwei AA-Akkus samt Ladegerät, Handtrageriemen, USB-Kabel sowie Software werden mitgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)

Cheffe 19. Jan 2004

:-))) Der war gut bobais! Ich seh das ganz genau so!

Tom 10. Jan 2004

Leider ist die shoot-to-shoot- time hundsmiserabel bei der Voränger Cam. Es sieht nicht...

bobais 09. Jan 2004

Wie schauts aus mit TV out ... ist für mich ein absolutes KO Kriterium

Bulsara 08. Jan 2004

Lt. DPReview soll die Ton haben: "Movie clips 320 x 240, 15 fps, max 60 secs, includes...

Bulsara 08. Jan 2004

@Kloschuessel: Vielleicht helfen dir diese Angaben aus einem aktuellen Review der Kamera...


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Poco X3 NFC im Test: Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt
Poco X3 NFC im Test
Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt

Das Poco X3 NFC ist Xiaomis jüngstes preiswertes Smartphone, die Ausstattung verspricht angesichts des Preises einiges - und hält etliches.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Poco-Smartphone mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Smartphone Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor
  3. Xiaomi Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

    •  /