Abo
  • IT-Karriere:

Casio: 5-Megapixel-Kamera für Schnappschüsse

QV-R51 ist in weniger als einer Sekunde einsatzbereit

Casio stellt mit der QV-R51 eine neue 5-Megapixel-Kamera vor. Dank "Direct-On"-Funktion soll die Kamera in etwa einer Sekunde einsatzbereit sein und sich so besonders für Schnappschüsse eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die QV-R51 verfügt über ein 3fach optisches Zoom mit einem Brennweitenbereich zwischen 39 bis 117 mm bezogen auf eine 35-mm-Kleinbildkamera mit F2,8 bis 4,9 sowie einen integrierten Blitz mit Red-Eye-Reduction. Ein TFT-Display mit 2-Zoll-Diagonale mit 84.960 Pixeln zeigt die gemachten Aufnahmen an. Dabei verspricht Casio eine verfeinerte Elektronik, die den Energieverbrauch erheblich reduzieren soll. Zudem sorgt diese Verbesserung für Fotos in hoher Qualität auch in lichtschwachen Aufnahmesituationen, so der Hersteller.

QV-R51 von Casio
QV-R51 von Casio
Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Die Scharfstellung erfolgt per Kontrast-Autofocus (wählbar zwischen Spot-AF oder Multi-AF-5-Punkt-AF). Die Belichtung erfolgt wahlweise anhand einer Multi-/Spot- oder Zentrumswertmessung. Die Kamera bietet Verschlusszeiten zwischen 4 bis 1/2.000 Sekunden an. Der Weißabgleich kann automatisch, manuell oder anhand von vier Modi vorgenommen werden. Die Empfindlichkeit rangiert zwischen ISO 50, 100, 200 und 400.

Die neue Digitalkamera von Casio kommt in einem kompakten Metallgehäuse von 88,3 x 60,4 x 33,4 mm daher, wiegt 168 Gramm und verfügt über 21 vorprogrammierte Motivprogramme (Bestshot), die sich individuell ergänzen lassen. Hinzu kommen Funktionen wie Selbstauslöser, Makro, automatischer Kalender und Weltzeit sowie Alarm mit Bild- und Tonfunktion.

Die Fotos werden auf dem ca. 9,7 MByte großen integrierten Speicher abgelegt, der sich durch eine SD/MMC-Karte erweitern lässt.

Ab Ende Januar 2004 soll die QV-R51 im Fachhandel für 449,- Euro zu haben sein. Zwei AA-Akkus samt Ladegerät, Handtrageriemen, USB-Kabel sowie Software werden mitgeliefert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 17,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Cheffe 19. Jan 2004

:-))) Der war gut bobais! Ich seh das ganz genau so!

Tom 10. Jan 2004

Leider ist die shoot-to-shoot- time hundsmiserabel bei der Voränger Cam. Es sieht nicht...

bobais 09. Jan 2004

Wie schauts aus mit TV out ... ist für mich ein absolutes KO Kriterium

Bulsara 08. Jan 2004

Lt. DPReview soll die Ton haben: "Movie clips 320 x 240, 15 fps, max 60 secs, includes...

Bulsara 08. Jan 2004

@Kloschuessel: Vielleicht helfen dir diese Angaben aus einem aktuellen Review der Kamera...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /