• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Media Connect - PC und Wohnzimmer vernetzt

Hersteller von Unterhaltungselektronik sollen Technik verwenden

Um den Einzug des PC in das Wohnzimmer und die Heimvernetzung weiter voranzutreiben, hat Microsoft im Rahmen der CES eine neue Technik mit dem Namen "Windows Media Connect" vorgestellt. Nutzen Hersteller von Unterhaltungselektronik diese Technik, soll ein Zugriff am heimischen Fernseher auf die am PC gespeicherten Bild-, Musik- und Film-Dateien deutlich vereinfacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Technik ist laut Microsoft vor allem interessant für Hersteller so genannter Digital Media Receiver - also Geräte, die im Wohnzimmer an den Fernseher angeschlossen sind, gleichzeitig aber mit dem PC kommunizieren und so auf die am Computer abgespeicherten Mediendateien zugreifen können. Windows Media Connect soll die Kompatibilität unterschiedlicher Hardware-Komponenten sicherstellen und den Zugriff auf PC-Daten von jedem möglichen Ort aus vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. HARGASSNER Ges mbH, Weng (Österreich)
  2. Hays AG, Leopoldshöhe

Die Technik soll noch 2004 zur Verfügung gestellt werden. Eine Reihe von Unternehmen wie Creative, Dell und Toshiba hat bereits angekündigt, Geräte mit Windows-Media-Connect-Unterstützung zu fertigen.

"Es wurde schon viel darüber gesprochen, wie man Nutzern die Möglichkeit geben kann, überall in ihrem Heim auf Fotos, Musik und Videos zuzugreifen, bei Windows Media Connect liegt der Fokus aber auf einer absolut nahtlosen Integration", so Takashi Kamitake, General Manager bei Toshiba. "Die Strategie von Toshiba ist es, Unterhaltungselektronik und PCs im Heimnetzwerk zusammenzuführen und mit den Geräten so neue, innovative Einsatzmöglichkeiten zu realisieren. Windows Media Connect hilft bei dieser Zusammenführung, ohne dass Anwender sich mit komplexen Problemen bei der Heimvernetzung beschäftigen müssen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-15%) 46,74€
  3. (-76%) 14,50€
  4. 29,99€

Der_Allemacher 08. Jan 2004

Wow, also die Namen klingen im englischen mächtig cool: Windows Media Connect Bis man da...

SHA 08. Jan 2004

also jetzt fehlt mir eindeutig die einbeziehung meines badezimmers und der dort...

Nobbi 08. Jan 2004

Ja ihr Buben, da solltet ihr Euch vielleicht mal einen Linux-VDR (Videodiskrecorder) aus...

carreu 08. Jan 2004

Hat schon mal jemand was vom Palm Butler gehört? Zu finden unter http://www.palmbutler...

Freak218 08. Jan 2004

Ein schick designter, leiser und fernbedienbarer PC im Wohnzimmer ist m.E. die Lösung...


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /