• IT-Karriere:
  • Services:

Flache Displays mit Bilddiagonalen von 1,77 m und mehr

InFocus: Neue Technik soll flache Rückprojektionsdisplays ermöglichen

InFocus stellt auf der CES in Las Vegas mit der InFocus Engine eine neue Displaytechnik vor, die extrem dünne Rückprojektionsdisplays ermöglichen soll. InFocus verspricht Displays mit hoher Bildqualität und Bilddiagonalen von 1,77 m und mehr, die sich an die Wand hängen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als bei den bisher üblichen recht klobigen Rückprojektionsfernsehern will InFocus die Rückprojektionstechnik nun in äußerst flachen Gehäusen unterbringen und verspricht dadurch eine "Revolution" im Markt.

Stellenmarkt
  1. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Die InFocus-Engine soll dabei lebhafte Farben, hohen Kontrast und hohe Auflösungen ermöglichen. Dabei sollen die Displays ausreichend hell sein, um auch bei schwacher Umgebungsbeleuchtung nutzbar zu sein. Somit eignet sich die Technik nur für Innenräume.

In der zweiten Jahreshälfte will InFocus unter seiner Marke ScreenPlay einen Fernseher mit einer Bilddiagonalen von etwa 1,55 m anbieten. Aber auch kleinere Displays für den Einsatz im Unternehmensbereich sind für dieses Jahr geplant. Preise nannte der Hersteller noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-56%) 17,50€
  3. 4,99€
  4. (-49%) 8,50€

123peter 08. Jan 2004

An Kino kommen die niemals dran. Da kaufe ich mir doch lieber einen Beamer. Aber nen Jim...

yops 08. Jan 2004

Interessant - wir haben uns vor Weihnachten auch einen 43er Samsung gekauft und sind vom...

mia.max 08. Jan 2004

sorry, aber du redest absoluter schwachsinn puertopollo ! ich selbst habe einen aktuellen...

puertopollo 07. Jan 2004

Zu hoffen ist das ja allemal. Denn die Geräte, die es zur Zeit zu kaufen gibt sind ja...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /