• IT-Karriere:
  • Services:

PHP-Beschleuniger vor dem Aus? (Update)

Entwickler des freien Turck MMCache wechselt zu Zend

Erst im September 2003 war mit der Version 2.4.0 eine stabile Version des Turck MMCache zur Beschleunigung von PHP erschienen. Nun steht das GPL-Projekt vor dem Aus, da dessen Entwickler Dmitry Stogov die Weiterentwicklung an der Software eingestellt hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Stogov entwickelte Software Turck MMCache speichert kompilierte PHP-Scripte im Shared Memory und optional auf der Festplatte zwischen, so dass bei wiederholtem Aufrufen eines Scripts dieses nur einmal übersetzt werden muss. Die kompilierten Scripte werden dann direkt aus dem Shared Memory ausgeführt. Zudem unterstützt Turck MMCache einige Optimierungen, die die Ausführunsgeschwindigkeit der Scripte beschleunigen. In Benchmarks schnitt Stogov Software auch im Vergleich mit der kommerziellen Zend Performance Suite besser ab.

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Doch nun steht das Projekt vor dem Aus, so sich kein neuer Entwickler findet. Stogov seinerseits arbeitet jetzt für Zend. Auch Nick Lindridge, der einst den PHP-Accelerator entwickelte hat seit geraumer Zeit kein Update für seine Software mehr veröffentlicht. Allerdings steht der PHP-Accelerator anders als Turck MMCache unter keiner freien Lizenz.

Zend selbst bietet seine kommerzielle Lösung Zend Performance Suite ab 1.875,- US-Dollar pro CPU an.

Auch wenn Turck MMCache mit aktuellen Beta-Versionen von PHP 5 läuft, könnte es insbesondere im Hinblick auf die neue PHP-Generation problematisch werden. Als freie Alternative bleibt derzeit nur der Alternative PHP Cache (APC), der mittlerweile als PECL-Paket daherkommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,12€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)

Björn Schotte 08. Jan 2004

Jungs, wir sind hier nicht im Krieg. In der freien Wirtschaft ist es alltäglich, dass es...

NoQuarter 07. Jan 2004

Nun ich finde nicht das zend versucht andere Produkte auszuschalten, viel eher ist das...

Wombert 07. Jan 2004

seht's doch mal positiv: Dmitry ist ziemlich kompetent und hat IIRC auch seit kurzem CVS...

Wombert 07. Jan 2004

that is not said here... the author of the article just mentioned that Nick hasn't...

Matthias 07. Jan 2004

Hi, also ich finde es auch traurig, dass Zend zu solchen mitteln greifen muss um die...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /