• IT-Karriere:
  • Services:

RealPlayer 10 ist da - Musik-Downloads inklusive

Software steht zum Download bereit

RealNetworks hat die Verfügbarkeit des neuen RealPlayers 10 bekannt gegeben. Zeitgleich zur Veröffentlichung der aktuellen Version der Medien-Software startete man auch einen Musik-Download-Service ähnlich dem iTunes-Music-Store von Apple.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Version des RealPlayer soll das Abspielen, Organisieren und Archivieren von Mediendateien aus dem Internet und vom eigenen PC auf Grund der überarbeiteten Benutzeroberfläche deutlich einfacher und übersichtlicher gestalten. Neue Funktionen wie "LivePause" und "PerfectPlay" ermöglichen es nun, Live-Streams zu pausieren und später fortzusetzen oder auch in On-Demand- und Live-Streams zurück- und gegebenenfalls vorzuspulen.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. open*i GmbH, Stuttgart

Der RealPlayer 10 unterstützt die meisten gängigen Video- und Soundformate, unter anderem Windows Media, QuickTime, MP3 oder AAC. Mit RealVideo 10 und RealAudio 10 habe man zudem die bisher leistungsfähigsten Video- und Audio-Codecs aus eigenem Hause integriert, die die jeweiligen Vorgänger um bis zu 30 Prozent übertreffen würden, so RealNetworks.

Parallel mit der Veröffentlichung der neuen Software startete man auch einen Musik-Download-Service, bei dem - identisch wie bei den meisten anderen ähnlichen Diensten - einzelne Songs im AAC-Format für 99 US-Cent oder ganze Alben zum Preis von 9,99 US-Dollar heruntergeladen werden können. Als "Kennenlernangebot" bietet RealNetworks den ersten Song, den man erwirbt, zum Preis von 10 US-Cent an. Dank der direkten Unterstützung von mehr als 50 mobilen Geräten können Songs aus der Software heraus direkt auf MP3-Player wie etwa den iPod überspielt werden. Das Download-Angebot steht allerdings zunächst nur US-Bürgern zur Verfügung.

Der RealPlayer 10 steht unter www.real.com für Windows zum Download bereit; neben der kostenpflichtigen Version, die für eine Gebühr von 9,95 US-Dollar monatlich eine Reihe von Musik- und Videoprogrammen bietet, existiert auch eine kostenlose Variante. Der Download aus Deutschland ist allerdings nicht einfach, da Real deutsche Anfragen nach dem RealPlayer 10 auf eine Download-Seite umlenkt, auf der man sich nur die aktuelle Version des deutschsprachigen RealOne Players herunterladen kann. Diese "Sperre" kann man umgehen, indem man bei der Regionsangabe oben auf der Website die USA als Heimatort auswählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac Geforce RTX 3070 Twin Edge 8 GB (ZT-A30700E-10P) für 799€)
  2. ab 499€
  3. 799€

dominik 18. Aug 2004

ich brauch den real one player weilich sonst nicht musik hören kann bitte schickt ihn mir...

iman 26. Jun 2004

wie bekomme ich den neuen realplayer 10 auf meinem pc? bitte. ich brauche ihn dringend


Folgen Sie uns
       


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /