• IT-Karriere:
  • Services:

Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor

Screenshot #3
Screenshot #3
In iMovie 4 kann man nun direkt in der Zeitleiste die Filmerstellung beeinflussen und mehrere Clips gleichzeitig auswählen und editieren. Mit der Hilfe von grafisch dargestellten "Audio Waveforms" und mit "Live Audio Scrubbing" lassen sich bestimmte Bearbeitungsstellen in Audiospuren aufspüren und über Positionierhilfen präzise ausrichten, um Video und Audio aufeinander abzustimmen. Mit iMovie 4 können Filme per E-Mail verschickt, auf einer .Mac- HomePage abgelegt oder auf Bluetooth-kompatible Mobiltelefone oder PDAs übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Screenshot #2
Screenshot #2
IDVD 4 enthält 20 neue Themes, die teilweise mit Vorspann-Filmen und Untermenüs versehen sind. Die Themes können mit eigener Musik, Fotos oder Videos angepasst werden. Aus iMovie können Filme, aus iPhoto Bilder und aus iTunes oder GarageBand Musik über den integrierten Media-Browser direkt in das DVD-Projekt eingebunden werden. Die verbesserte Diaschau-Option kann auf Übergänge und iTunes-Playlisten zugreifen. Die neue "DVD Map" soll einen Überblick über das gesamte DVD-Projekt erlauben.

ILife 04 enthält auch die aktuellste Version von iTunes, der Jukebox-Software, die den iTunes Music Store integriert. Dieser ist weiterhin in Europa nicht verfügbar. Jobs kündigte jedoch an, dass sich dies ab dem Frühjahr 2004 ändern soll.

ILife 04 inklusive GarageBand soll voraussichtlich ab 16. Januar 2004 für 49,- Euro erhältlich sein. Das Jam Pack soll 99,- Euro kosten. Die iLife 04-Anwendungen befinden sich im Lieferumfang aller neuen Macs. Ein iLife-Up-to-Date-Paket für Kunden eines neuen Macs ohne iLife 04, der am oder nach dem 6. Januar 2004 gekauft worden ist, ist für eine Bearbeitungsgebühr von 19,95 Euro erhältlich. ITunes 4.2 kann kostenlos von der Apple-Website heruntergeladen werden.

ILife 04 setzt MacOS X v10.2.6 oder neuer, QuickTime 6.4 oder neuer, einen Macintosh-Computer mit PowerPC-G3-, G4- oder G5-Prozessor, 256 MByte RAM und ein Display mit mindestens 1.024 x 768 Pixel Auflösung voraus. Der Einsatz von GarageBand sowie von Jam Pack setzt mindestens einen 600-MHz-G3-Prozessor voraus, für die Softwareinstrumente ist ein G4- oder G5-Prozessor erforderlich. Für iDVD wird ein SuperDrive-Laufwerk und ein G4 mit mindestens 733 MHz benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /