• IT-Karriere:
  • Services:

Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor

Screenshot #3
Screenshot #3
In iMovie 4 kann man nun direkt in der Zeitleiste die Filmerstellung beeinflussen und mehrere Clips gleichzeitig auswählen und editieren. Mit der Hilfe von grafisch dargestellten "Audio Waveforms" und mit "Live Audio Scrubbing" lassen sich bestimmte Bearbeitungsstellen in Audiospuren aufspüren und über Positionierhilfen präzise ausrichten, um Video und Audio aufeinander abzustimmen. Mit iMovie 4 können Filme per E-Mail verschickt, auf einer .Mac- HomePage abgelegt oder auf Bluetooth-kompatible Mobiltelefone oder PDAs übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock

Screenshot #2
Screenshot #2
IDVD 4 enthält 20 neue Themes, die teilweise mit Vorspann-Filmen und Untermenüs versehen sind. Die Themes können mit eigener Musik, Fotos oder Videos angepasst werden. Aus iMovie können Filme, aus iPhoto Bilder und aus iTunes oder GarageBand Musik über den integrierten Media-Browser direkt in das DVD-Projekt eingebunden werden. Die verbesserte Diaschau-Option kann auf Übergänge und iTunes-Playlisten zugreifen. Die neue "DVD Map" soll einen Überblick über das gesamte DVD-Projekt erlauben.

ILife 04 enthält auch die aktuellste Version von iTunes, der Jukebox-Software, die den iTunes Music Store integriert. Dieser ist weiterhin in Europa nicht verfügbar. Jobs kündigte jedoch an, dass sich dies ab dem Frühjahr 2004 ändern soll.

ILife 04 inklusive GarageBand soll voraussichtlich ab 16. Januar 2004 für 49,- Euro erhältlich sein. Das Jam Pack soll 99,- Euro kosten. Die iLife 04-Anwendungen befinden sich im Lieferumfang aller neuen Macs. Ein iLife-Up-to-Date-Paket für Kunden eines neuen Macs ohne iLife 04, der am oder nach dem 6. Januar 2004 gekauft worden ist, ist für eine Bearbeitungsgebühr von 19,95 Euro erhältlich. ITunes 4.2 kann kostenlos von der Apple-Website heruntergeladen werden.

ILife 04 setzt MacOS X v10.2.6 oder neuer, QuickTime 6.4 oder neuer, einen Macintosh-Computer mit PowerPC-G3-, G4- oder G5-Prozessor, 256 MByte RAM und ein Display mit mindestens 1.024 x 768 Pixel Auflösung voraus. Der Einsatz von GarageBand sowie von Jam Pack setzt mindestens einen 600-MHz-G3-Prozessor voraus, für die Softwareinstrumente ist ein G4- oder G5-Prozessor erforderlich. Für iDVD wird ein SuperDrive-Laufwerk und ein G4 mit mindestens 733 MHz benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. 29,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

      •  /