Abo
  • Services:

64-Bit-Server: Apple kündigt Xserve mit G5-Prozessor an

Drei neue 64-Bit-Server angekündigt

In seiner Keynote zur Eröffnung der MacworldExpo in San Fransisco kündigte Steve Jobs einen neuen Xserve-Server mit dem 64-Bit-Prozessor G5 und MacOS X an. Apple will den Xserve sowohl mit einem als auch mit zwei G5-Prozessoren anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Server-Systeme mit einer Bauhöhe von einer Höheneinheit (1HE) sollen über bis zu 8 GByte DDR-400-Speicher, drei unabhängige Serial-ATA-Kanäle und Dual-Gigabit-Ethernet verfügen.

Apple Xserve
Apple Xserve
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Insgesamt sollen drei Modelle auf den Markt kommen: die kleinste Version mit einem 2-GHz-G5-Prozessor für 3.478,84 Euro und eine große Version mit zwei 2-GHz-G5-Prozessoren für 4.638,84 Euro. Hinzu kommt eine "Compute-Node" getaufte Version für Server-Cluster, die 3.478,84 Euro kosten soll.

Zudem soll ein neues Xserve-RAID-System mit SFP-Connector angeboten werden. Für 5.999,- US-Dollar bietet Apple hier ein System mit einem Terabyte Speicherkapazität an. Insgesamt kann das 3-HE-System auf bis zu 3,5 TByte aufgerüstet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Wahrheitsucher 09. Jan 2004

Wir haben so einen Scheiß-Xserver mit G4 in unserem Rechenzentrum und nur weil unser...

radookee 07. Jan 2004

Juppidu! mal sehn, ob sich el cheffe überreden lässt 0_o


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /