• IT-Karriere:
  • Services:

PalmSource beliefert Lizenznehmer mit PalmOS 6

Nur wenige Details zu den Neuerungen von PalmOS 6 bekannt

Wie PalmSource bekannt gab, werden bereits seit Ende Dezember 2003 die PalmOS-Lizenznehmer mit der neuen Version 6 des PDA- und Smartphone-Betriebssystems PalmOS beliefert. Neben verbesserten Multitasking-Funktionen, Speicherschutz und Unterstützung aktueller Multimedia-Funktionen wurde besonderes Augenmerk auf eine gute Einbindung drahtloser Netzwerktechniken gelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Weiteres steht fest, dass PalmSource stärker auf Modularität setzen will und auch Sicherheitsfunktionen grundlegend überarbeitet hat. Durch die direkte Einbindung von Multitasking-Funktionen im Einklang mit Multithreading erhält die Multitasking-Fähigkeit nun offiziell Einzug in PalmOS, nachdem die Multitasking-Fähigkeit bereits in PalmOS 5 von zahlreichen Programmen genutzt wurde, ohne dass diese PalmSource dokumentiert hatte.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. PLIXXENT Holding GmbH, Oldenburg, Hamburg

Weitere Details zu den Neuerungen von PalmOS 6 nannte PalmSource bislang nicht. Auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz PalmSource Anfang Februar 2004 sollen weitere technische Daten bekannt gegeben werden und auch ein passendes SDK zur Software-Entwicklung veröffentlicht werden.

Insgesamt soll PalmOS 6 die Lizenznehmer in die Lage versetzen, besonders spannende Geräte bauen zu können. Erste PDAs oder Smartphones mit PalmOS 6 werden Mitte 2004 erwartet. Das Betriebssystem soll kompatibel zu den bisherigen Versionen sein, wobei wie auch bei PalmOS 5 eine Art Emulationsmodus für die Ausführung von älteren für den Dragonball-Prozessor geschriebene PalmOS-Applikationen bereitsteht. In diesem Emulationsmodus funktioniert die Mehrzahl der für PalmOS erhältlichen Applikationen, wie die Erfahrungen mit PalmOS-5-Geräten zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,00€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Civilization 6 - Digital Deluxe für 12,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order - Deluxe, Xbox...
  4. 11,19€ (bei ubi.com)

jPAQ 15. Jan 2004

Hallo Dirk, präzise: ich habe einen 2 Jahre alten iPAQ 3970 (der hatte damals schon...

Dirk Duester 15. Jan 2004

Du hast Dir einen alten iPaq mit WinCE gekauft und dafuer auf einen TT mit PalmOS...

jPAQ 15. Jan 2004

Hallo coko, viel Erfahrungen mit OS-updates konnte man bisher bei Palm ja nicht sammeln...

Dirk Duester 10. Jan 2004

Wieso 'leben muessen'? PalmOS5 und OS6 werden parallel weiterlaufen. Nur weil es eine...

chojin 07. Jan 2004

Trolle kommen und gehen auch wieder. Ein abartiges Phänomen, welches leider ab und an...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /