Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Der verborgene Kontinent - Point&Click-Adventure

Erstes Adventure vom Publisher bhv

Nach Jahren mit eher mäßigem Adventure-Nachschub scheint 2003 eine Trendwende eingesetzt zu haben - in den letzten Monaten kommen immer mehr Publisher dem weiterhin stark vorhandenen Interesse der Spielerschaft an intelligenten Grafik-Adventures nach. Auch der Kaarster Publisher bhv veröffentlichte mit dem von Frogware entwickelten "Der verborgene Kontinent" kürzlich erstmals ein Spiel in diesem Segment.

Anzeige

Der englischsprachige Untertitel des Spiels lautet "Journey to the Centre of the World", und folgerichtig orientiert sich die Story des Spiels auch grob an dem gleichnamigen Roman-Klassiker von Jules Verne. Man steuert die Abenteuer der Fotografin Ariane, deren Hubschrauber bei einer Expedition am Rande eines mysteriösen Vulkans abstürzt. Nach ein wenig Suchen entdeckt man aber ganz in der Nähe des Absturzortes eine kleine Höhle, die einen ins Innere der Erde führt - und fortan besucht man diverse seltsame Schauplätze voller ungewöhnlicher Charaktere und teilweise wirklich hübsch gestalteter Landschaften.

Screenshot #1
Screenshot #1
Wer das gelungene Syberia gespielt hat, wird zahlreiche Parallelen zwischen diesem Spiel und dem verborgenen Kontinent feststellen. Nicht nur die weiblichen Hauptdarsteller sind sich in ihrer Modellierung recht ähnlich, auch die verwendete Technik - 3D-Charaktere bewegen sich in vorberechneten 2D-Landschaften - ist gleich. Allerdings sind die Render-Hintergründe hier nicht ganz so hübsch wie bei dem Microids-Titel - unter anderem lassen die Szenerien nette Details vermissen, und auch die Animation der Personen wirkt teilweise etwas unbeholfen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Bedienung ist absolut Adventure-typisch: Per Maus steuert man Ariane durch die einzelnen Szenarien; findet man Gegenstände, die sich aufnehmen oder benutzen lassen, verändert sich die Form des Mauszeigers, so dass man immer über mögliche Interaktionsobjekte informiert wird. Zum Inventar gelangt man, indem man den Mauszeiger an den unteren Bildschirmrand bewegt - kurz darauf werden dann sämtliche bisher eingesammelten Gegenstände angezeigt und können miteinander oder mit anderen auf dem Bildschirm befindlichen Objekten kombiniert werden.

Spieletest: Der verborgene Kontinent - Point&Click-Adventure 

eye home zur Startseite
Yvonne 15. Apr 2004

Wer kann mir helfen? Ich hänge im labor in der Mine fest. Sprich die gute Dame will nicht...

GrafZahl 08. Jan 2004

Ich habe das Demo durchgespielt: Teilweise bockeschwer (das Schloß öffnen) teilweise sehr...

Martin 08. Jan 2004

Yep, sehe ich genauso. Die guten alten 2D-Spiele kehren zurück. :) Martin

Abenteurer 08. Jan 2004

Golem schreibt: "Nach Jahren mit eher mäßigem Adventure-Nachschub scheint 2003 eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 6,99€
  2. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Warum nicht ein schritt weiter gehen?

    Hotohori | 19:06

  2. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 19:00

  3. Re: Versionsnummer?

    as (Golem.de) | 19:00

  4. 20.000 neue Jobs, aber nicht ein Steve...

    Ankerwerfer | 19:00

  5. Re: Kein Entdecker, sondern Entwickler von...

    Saschlong | 18:57


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel