Abo
  • IT-Karriere:

Neuer MP3-Player mit Mini-Festplatte und 4 GByte Kapazität

Keine Angaben über verwendeten Festplattentyp

Rio hat überraschend eine neue Version des kleinen MP3-Players Nitrus mit 4 GByte Kapazität angekündigt. Bisher hatte man den Rio Nitrus mit 1,5 GByte Speicherplatz im Angebot, der es auf Grund der Nutzung der Mini-Festplatte von Corniche auf ein Gewicht von nur 57 Gramm brachte.

Artikel veröffentlicht am ,

Rio macht keine Angaben zu der im Nitrus mit 4 GByte Kapazität verbauten Festplatte; von Corniche wird sie diesmal aber wohl nicht sein - schließlich hatte man dort gerade erst die Verfügbarkeit von 2-GByte-Festplatten angekündigt. Trotzdem soll das Gewicht bei weniger als 57 Gramm liegen, die Ausmaße sind wohl ebenfalls mit dem 1,5-GByte-Gerät identisch und betragen etwa 8 x 6 x 1,5 cm.

Stellenmarkt
  1. endica GmbH, Karlsruhe
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Der Anschluss an den PC erfolgt per USB-2.0-Schnittstelle, abgespielt werden MP3- und WMA-Dateien. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku liefert Strom für etwa 16 Stunden ununterbrochene Musikwiedergabe, mit einem 5-Band-Equalizer kann der Klang dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Zumindest in den USA will man den neuen Rio Nitrus noch im Januar 2004 auf den Markt bringen; der Preis soll bei 249,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

LeBusch 08. Mai 2004

Ich hab mir nen Philips hdd060 gekauft für 180 EUR mit 1,5 GB im schicke Magnesium...

Zonlk 08. Jan 2004

Bin am überlegen mir den neuen mini - iPod zu holen. Bin noch am überlegen was wphl am...

Sven Janssen 06. Jan 2004

dann doch lieber nen neuen Mini iPod. Kostet auch 250 Dollar. dafür mit Platte, Dock...

D-FENS 06. Jan 2004

Wobei, 4GB als Flash? Hm, das wird teuer... :-D

D-FENS 06. Jan 2004

Vielleicht bauen die einfach zwei von diesen neuen Cornice-Platten ein? Oder eben Flash...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /