Abo
  • Services:

Middleware für Unterhaltungselektronik

Philips und Samsung starten UH-API-Initiative

Philips und Samsung wollen mit dem "Universal Home Application Programming Interface" (UH-API) eine Hardware-unabhängige Middleware für Heim- und Unterhaltungselektronik etablieren. Es soll in analogen und digitalen Fernsehern, Set-Top-Boxen, DVD-Playern und Rekordern, digitalen Videorekordern, Heim-Servern und anderen Audio-Video-Geräten zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem UH-API wollen die beiden Unternehmen Software-Herstellern und Systemintegratoren eine einheitliche Schnittstelle bieten, die auf den halbleiterbasierten Systemen aufsetzen. Das API soll in erster Linie von den Halbleitersparten von Philips und Samsung vorangetrieben werden, aber auch andere Hersteller will man für die Initiative gewinnen, so dass langfristig alle Unterhaltungselektronikgeräte das UH-API unterstützen.

UH-API soll eine konsistente Software-Schnittstelle zur Konfiguration und Steuerung von Audio- und Video-Komponenten einer Halbleiter-Plattform zur Verfügung stellen und mit allen in dieser Industrie verwendeten Betriebssystemen genutzt werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,97€ (Bestpreis!)
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Tach 06. Jan 2004

Ich hab' zwischen Unterhemd und Mantel noch was dazwischen. Ist das dann auch Middleware...

EinLurch 06. Jan 2004

danke für hinweis (J9), gut zu wissen! aber ich wüsste nicht wieso ich für ein java re...

_ 06. Jan 2004

Das hat man früher über Autos, Fernseher, ... auch gesagt - die Zeit bleibt eben nicht...

hm 06. Jan 2004

Zum Beispiel könnte man es damit steuern (Stichwort: Video-on-Demand und Audioausgabe auf...

EinLurch 06. Jan 2004

da hast du völlig recht nur ist sun unfähig etwas zu entwickeln, das ressourcenschonend...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /