AMD stellt Athlon 64 3400+ auch für Notebooks vor

Neue Desktop- und Mobilprozessoren von AMD

Wie zu erwarten war, hat AMD heute offiziell mit dem Athlon 64 3400+ einen neuen 64-Bit-Prozessor für Desktop und Notebooks vorgestellt. Daneben feierten aber auch drei neue Mobilprozessoren Premiere: der Mobile Athlon 64 3200+, der 3000+ und der 2800+.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den neuen Mobilprozessoren will AMD nun auch den Notebook-Bereich mit 64-Bit-Prozessoren erobern. Erste Notebooks mit den neuen Chips sollen im Januar von diversen Herstellern erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf
  2. Enterprise Applications Specialist (m/f/d)
    EMBL Heidelberg, Heidelberg
Detailsuche

Im Desktop-Bereich wartet AMD mit dem Athlon 64 3400+ auf, der unter anderem von HP in entsprechenden Systemen angeboten werden soll. Die CPU soll es auch in einer Version für Notebooks geben, die als Desktop-Ersatz dient. Dazu verfügt der Prozessor über Unterstützung für AMDs Stromspartechnologie PowerNow. Als erste Hersteller haben Alienware und Voodoo Notebooks mit dem neuen Chip angekündigt. AMD will den Athlon 64 3400+ für Desktop-Replacements noch im ersten Quartal auf den Markt bringen.

Der Athlon 64 3400+ läuft mit 2,2 GHz und soll eine ähnliche Leistung bieten wie AMDs Flaggschiff Athlon 64 FX 51, so beispielsweise tecChannel.de oder HardTecs4U. Im Vergleich zum FX ist der 3400+ aber deutlich günstiger zu haben, bietet ihn AMD bei Abnahme von 1.000 Stück doch für 417,- US-Dollar an, während der FX 51 für 733,- US-Dollar gelistet wird.

Die neuen Mobilprozessoren sollen zwischen 293,- US-Dollar (3200+) und 193,- US-Dollar (2800+) kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

Brett, das... 31. Jan 2004

Na super... laut wie ein Helikopter beim Start, heiss wie ne Herdplatte und Akkulaufzeit...

Dynamite 06. Jan 2004

Das wäre auf jeden Fall der richtige Weg in Richtung: lüfterlos ohne Umstände!

Mobiler... 06. Jan 2004

Der Athlon 64 ist an sich schon ein netter Prozessor. Aber der "mobile Athlon 64" ist...

Flo 06. Jan 2004

Wie wärs denn mal, wenn AMD endlich einen Konkurrenz-Prozessor zum Pentium M...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /