Abo
  • Services:

Open-Source-Datenbanken schließen auf

Nutzung von MySQL legt um 30 Prozent zu

Zwar dominiert Microsoft mit dem Microsoft SQL Server und Access derzeit im Bereich Datenbankentwicklung, doch Open-Source-Systeme wie MySQL legen deutlich zu, so die Evans Data Corporation in ihrem neuen "Database Development Survey". Demnach kletterte die Nutzung der Microsoft-Produkte im letzten Jahr um 6 Prozent, MySQL konnte hingegen um 30 Prozent zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Datenbank-Management-Systems seien Ausfallsicherheit, Total Cost of Ownership (TCO) und die Möglichkeit zur Integration mit anderen Datenbanken, so die Studie. Befragt wurden knapp 550 Datenbank-Entwickler.

Dabei erwarten 62 Prozent der befragten Entwickler Kosteneinsparungen durch die Nutzung von Linux, wobei 25 Prozent von Kosteneinsparungen von 10 Prozent und weniger ausgehen, 10 Prozent der Befragten rechnen aber immerhin mit Einsparungen von über 50 Prozent gegenüber ihren aktuellen Betriebskosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Tach 08. Jan 2004

500$ sind 500$. Punkt. Davon kann die Abteilung ein schönes Weihnachtsfest veranstalten...

Masder 07. Jan 2004

Warum sollte ich. Wenn du Rechnen könntest, sind diese 500$ im Gegensatz zu 30.000 ja...

Tach 07. Jan 2004

Ach ja, na klar. Dann überweise Du mir doch die 500$. Mal abgesehen davon, dass mein...

DarthO 07. Jan 2004

oder Du hast auch nicht den Hauch einer Ahnung, weder von BWL, noch von Mathematik, und...

TAFKAR 06. Jan 2004

Kann dir nur zustimmen, aber wenn ich mir die Preisliste von Oracle so anschaue, denk ich...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /