Abo
  • Services:
Anzeige

Senken Klagen der Musikindustrie die Tauschbörsen-Nutzung?

Studie beschreibt Halbierung der Nutzerzahlen

Seitdem die Recording Industry Association of America (RIAA) im September 2003 in großem Umfang damit begonnen hat, private Nutzer von Tauschbörsen zu verklagen, scheint die Begeisterung für P2P-Software drastisch abgenommen zu haben: Eine vom "Pew Internet and American Life Project" durchgeführte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Zahl der Tauschbörsen-Nutzer in den letzten Monaten halbiert hat. Kritiker von der Electronic Frontier Foundation (EFF) bezweifeln allerdings, dass die Musikindustrie diese Zahlen wirklich als Erfolg werten sollte.

Anzeige

Für die Studie wurden insgesamt 1.358 Internet-Nutzer per Telefon befragt. Während im März bzw. April 2003 noch 29 Prozent von ihnen angaben, Tauschbörsen zu verwenden, lag die Zahl im November und Dezember 2003 nur noch bei 14 Prozent. Des Weiteren würden viele der immer noch aktiven Nutzer mittlerweile deutlich weniger Dateien mit Hilfe solcher Software wie Kazaa und Grokster tauschen, was die Urheber der Studie als deutlichen Erfolg der von der RIAA initiierten Klagewelle werten.

Die EFF liest diese Ergebnisse allerdings etwas anders: Auch wenn einige PC-Besitzer durch das Vorgehen der RIAA eingeschüchtert worden seien, würden 14 Prozent - also jeder siebte Internet-Surfer - weiterhin Kazaa und Konsorten nutzen. Gleichzeitig habe die Musikindustrie durch ihre Klagen aber zahlreiche bisherige Kunden verloren und viele Musikfans verprellt.

"Mit jedem weiteren Tag, an dem die Musikindustrie damit fortfährt, Tauschbörsennutzer zu verklagen und vorzuladen, verliert und befremdet sie weitere Kunden aller Altersstufen. Es ist wirklich schwierig, eine Zukunft in diesem Vorgehen zu entdecken", so EFF-Mitglied Jason Schultz. "Die Musikindustrie sollte uns die Chance geben, eine vernünftige Gebühr zu zahlen - und das Filesharing dafür zu legalisieren."


eye home zur Startseite
keyoshix 07. Jan 2004

Hallo? Sag mal wer zu erst auf der Strasse steht und für mehr Geld streikt? Ich habe...

maststef 06. Jan 2004

Korrekt. Der Musikproduzent hat ja nichts verloren dadurch. Ich habe ja nur eine...

chase 06. Jan 2004

ja aber des bonbon is dann weg. Wenn ich was saug gibts die originaldatei immer noch da.

tim 06. Jan 2004

Die Aussage "Ich hätte es mir eh nicht gekauft" ist zwar schön und gut, aber es ist...

Buddy 06. Jan 2004

Also deinen Ausführungen kann ich nicht ganz folgen. Fakt ist, das die MI und die GEMA...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. Wilken NEUTRASOFT GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. KRZN GmbH, Kamp-Lintfort


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Was passiert wenn der nachträglich patentiert?

    M.P. | 15:56

  2. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    plutoniumsulfat | 15:55

  3. Re: Sehr gut...

    ve2000 | 15:55

  4. Re: Endlich mal wieder ein FF am PC!

    H4ndy | 15:54

  5. Unpatentierbarkeit beantragbar machen?

    JTR | 15:54


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel