• IT-Karriere:
  • Services:

Korruptionsskandal um IBM in Korea

Führende IBM-Manager angeklagt

Die südkoreanische Niederlassung des amerikanischen Computerunternehmens IBM ist laut übereinstimmenden Medienberichten in einen Korruptionsskandal verwickelt. So sollen Aufträge im Wert von über 50 Milliarden Won (mehr als 33 Millionen Euro) illegal erworben worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Hochrangige südkoreanische Politiker seien durch Schmiergeldzahlungen "überzeugt" worden. Bei zahlreichen Ausschreibungsverfahren hätte man das übliche Auswahlverfahren einfach umgangen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hat bereits Klage gegen 48 Mitarbeiter von IBM Korea und dem Vertriebs-Joint-Venture LG IBM erhoben, ein Teil von ihnen soll bereits in Untersuchungshaft genommen worden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 9,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 37,49€
  4. (-15%) 25,49€

SALT 06. Jan 2004

immerhin südkorea, sonst müsste ich schonwieder ein komplettes komplott vermuten...

therealwe 06. Jan 2004

naja, bestechung ist ja eigentlich nix illegales ;) man kann es ja sogar von der steuer...

Karl-Heinz 06. Jan 2004

Da hat wohl jemand einfach nicht genug (oder gar nichts) bekommen... ;-)

dsf 05. Jan 2004

Viel merkwürdiger finde ich es, dass diese eigentlich alltägliche Sache sich überhaupt...

moron 05. Jan 2004

Nur merkwürdig das die Firma mit dem allergrößten Monopol(auf dem Desktop - nätürlich...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /