• IT-Karriere:
  • Services:

Heimvernetzung per Koax-Kabel

WSJ: Multimedia Over Cable Alliance gegründet

Eine Gruppe namhafter Unternehmen hat sich zusammengeschlossen, um eine auf Koaxialkabeln basierende Technik zu etablieren, mit der sich Daten zwischen Geräten wie Fernsehern, Digital-Video-Rekordern und PCs schneller austauschen lassen, das berichtet das Wall Street Journal. Dabei will man die in vielen Haushalten vorhandene Koax-Verkabelung nutzen, so dass keine neuen Kabel gezogen werden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unternehmen wie der US-Kabelanbieter Comcast und der Anbieter von Satelliten-Fernsehen EchoStar zählen neben Cisco, Motorola, RadioShack Corp Matsushita und Toshiba zu den Unterstützern der "Multimedia Over Cable Alliance", so das Blatt weiter. Dabei setzen die Unternehmen auf eine vom Start-up Entropic Communications entwickelte Technik, mit der sich digitale Daten über Fernsehkabel übertragen lassen. Entropic verspricht mit seiner Technik Datentransferraten von bis zu 270 MBit pro Sekunde.

Allerdings sehen auch Mitglieder den Koax-Ansatz nur als zusätzliche Möglichkeit zur Heimvernetzung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

chojin 06. Jan 2004

Also rein technisch ist Twisted-Pair mit nem Hub immernoch Bus-Topologie, auch wenn es...

disposableHero 06. Jan 2004

liebe leute, am einfachsten und am vorgefertigtsten ist EIB.

Robin 06. Jan 2004

hab auch noch bnc, ist zwar langsam aber finde es sehr flexibel. sonst müsste bei jeder...

Lord Helmchen 06. Jan 2004

Jaaa, ein einziges Koaxkabel von der Sat-Antenne zum Receiver. Aber wir reden hier von...

BingoBongo 06. Jan 2004

Also meiner Meinung nach ist Coax in Verbindung mit einem Bus immer noch besser als die...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /