Spezielle InDesign-Version mit PageMaker-Import (Update)

Upgrade-Paket von Adobe erleichtert Wechsel von PageMaker zu InDesign

Für das erste Quartal 2004 kündigte Adobe ein InDesign-Paket an, das speziell für den Wechsel von PageMaker zur aktuellen DTP-Software InDesign vorgesehen ist. Dafür stellt der Hersteller ein Upgrade-Paket auf InDesign CS zusammen, das eine Plug-In-Sammlung für einen bequemen Datenimport von PageMaker-Dateien einschließt. Neben dem Upgrade-Paket bietet Adobe die Plug-In-Sammlung auch als separates Produkt an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die InDesign CS PageMaker Edition umfasst neben der aktuellen CS-Version von InDesign ein so genanntes PageMaker Plug-In Pack sowie Vorlagen und Übungsmaterialien. Damit will Adobe bisherigen PageMaker-Nutzern den Wechsel zu InDesign schmackhaft machen, womit sich die Hoffnungen auf eine neue PageMaker-Version damit erledigt haben dürften. Das letzte große Programm-Update für PageMaker erschien im Sommer 2001.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant (m/w/d) S / 4HANA - Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Projektmanagement und Projektleitung Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
Detailsuche

Das PageMaker Plug-in Pack enthält Import-Filter für das Einlesen von PageMaker-Dateien der Versionen 6.0, 6.5 sowie 7.x und umfasst einen Import-Filter für Quark-XPress-Dokumente der Versionen 3.3 bis 4.x. Tastenkürzel in InDesign CS lassen sich so umbelegen, dass sich diese wie von PageMaker gewohnt verhalten.

Ferner bietet das Plug-In-Paket Funktionen zum automatischen Nummerieren und Markieren von Absätzen und liefert mit dem Position-Tool die Möglichkeit, die aus PageMaker bekannte Schneidefunktion zu verwenden. Schließlich legt Adobe dem Paket eine Vorlagen-Sammlung mit 80 professionellen Vorlagen sowie Übungsvideos und das ALAP InBooklet Plug-In bei, welches Dokumentenseiten automatisch neu anordnet.

Adobe will die InDesign CS PageMaker Edition für die Windows-Plattform und MacOS X im ersten Quartal 2004 auf den Markt bringen - derzeit liegen allerdings nur die US-Preise vor. Demnach soll die Software als Upgrade für etwa 350,- US-Dollar verkauft werden, sofern man eine frühere PageMaker-Version besitzt. Wer lediglich das PageMaker Plug-in Pack benötigt, soll dieses zum Preis von 49,- US-Dollar über die Adobe-Homepage beziehen können. Außerdem wird der Hersteller das Plug-In-Paket den Programmsammlungen Creative Suite in der Standard und Premium-Edition ab Frühjahr 2004 beilegen.

Nachtrag vom 13. Januar 2004:
Adobe reichte die Preise für den deutschen Markt für die InDesign CS PageMaker Edition nach. So wird die Software als Upgrade für 590,- Euro angeboten; das PageMaker Plug-in Pack kostet 85,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Günter 10. Feb 2004

Es wäre sehr interessant zu wissen ob mit diesem PlugIn auch das Erstellen von...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /