Fujitsu: Erste Notebook-Festplatten mit Serial ATA

Erste Muster der 2,5-Zoll-SATA-Platten ab April 2004

Fujitsu stellt mit der Serie MHT20xxBH erste 2,5-Zoll-Festplatten mit Serial-ATA-Schnittstelle (SATA) vor. Die neuen Platten sollen vor allem in Notebooks und anderen mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Platten der Serie MHT20xxBH drehen mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und werden von Fujitsu mit Kapazitäten von bis zu 80 GByte angeboten.

Stellenmarkt
  1. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Fachkraft Customer Support (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die Laufwerke sind mit einem System on a Chip (SoC) ausgestattet, der die Spezifikation Serial ATA II Phase I unterstützt. Das Interface erlaubt so einen maximalen Datendurchsatz von 150 MByte pro Sekunde. Für zusätzliche Geschwindigkeit soll ein Puffer mit 8 MByte sowie das "Native Command Queuing" sorgen, das es dem Laufwerk erlaubt, bis zu 32 Instruktionen in ihrer Reihenfolge auf maximalen Durchsatz zu optimieren.

Die Datendichte der Laufwerke liegt bei 10,7 GBit pro Quadratzentimeter bzw. 69 GBit pro Quadratinch, ihre mittlere Zugriffszeit bei 12 ms.

Erste Muster der Platten mit Kapazitäten von 40, 60 und 80 GByte will Fujitsu ab Ende April ausliefern. Bis zum Ende seines Fiskaljahres 2004 am 31. Mai 2005 will Fujitsu dann rund zwei Millionen der 99 g schweren Laufwerke absetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  2. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /