• IT-Karriere:
  • Services:

Sun stellt Cobalt ein

Cobalt RaQ 550 soll im Februar 2004 begraben werden

Für rund zwei Milliarden US-Dollar hatte Sun vor drei Jahren Cobalt Networks übernommen. Nun steht offenbar die Marke vor dem Aus. Cobalt RaQ 550 soll im Februar 2004 begraben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar sollen über drei Jahre weiterhin Sicherheits-Patches für die Cobalt-Produkte zur Verfügung gestellt werden, wie diverse US-Medien berichten, neue Produkte plant man bei Sun aber offenbar nicht. So wird das neue Produkt der Marke Cobalt, der RaQ 550, bei Sun in der End-of-Life-Liste geführt, einen Nachfolger gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel (Wiesbaden)

Wie CNet meldet, soll der RaQ 550 zum 19. Februar 2004 endgültig eingestellt werden.

Cobalt hatte vor allem mit dem würfelförmigen Cube sowie seinen schlanken und für Server-Racks optimierten RaQ-Servern auf sich aufmerksam gemacht.

Der ROM-Code des Cobalt-BIOS steht mittlerweile unter der GPL zum Download bereit. Ähnliches gilt für das User-Interface des RaQ 550, dessen Code unter open.cobaltqube.org heruntergeladen werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.349€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. F1 2020 für 23,99€, Planet Zoo für 21,99€, Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight...

Bastl-Zombie 05. Jan 2004

Eine weise Entscheidung! Die Zukunft gehört AMD, Cobalt setzte auf Intel, das hat sich...

Bastl-Zombie 05. Jan 2004

Ach, ich fände es ja schade, wenn es Sun nicht mehr gäbe. Ein Beispiel weniger das...

Billigzugangs... 04. Jan 2004

Die Qubes bis zur 2er-Ausführung gehen bei eBay so um 200 Euro weg. Unbedingt mit der...

Idioten 04. Jan 2004

Mein Gott was soll die Aufregung über 2 Mrd. Dollar ? Gemessen an dem Geld was dieses...

Technikfreak 04. Jan 2004

Wie kann man nur soviel Geld vermanagen. Vielleicht könnte man mir einmal soviel Geld...


Folgen Sie uns
       


iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Geforce RTX 3090 im Test: Titan-Power mit Geforce-Anstrich
Geforce RTX 3090 im Test
Titan-Power mit Geforce-Anstrich

Doppelt so teuer und doch günstiger: Wir haben die Geforce RTX 3090 mit 24 GByte Speicher in 8K-Spielen und Profi-Apps vermessen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 3090/3080 Anti-Absturz-Treiber senkt Spannungs/Takt-Kurve
  2. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
  3. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"

    •  /