Abo
  • Services:
Anzeige

Bahn-Fahrplanauskunft kostet Handy-Nutzer künftig Geld

Seit 1. Januar 2004 neue Nummer für Anrufe per Handy

Die bislang sowohl für Handy- als auch Festnetzanrufer kostenlose Rufnummer (0800) 1 50 70 90, unter der die Deutsche Bahn rund um die Uhr Fahrplaninformationen mit Hilfe eines computergesteuerten Sprachdialogsystems anbietet, ist seit dem 1. Januar 2004 für Handy-Anrufer nicht mehr zu erreichen. Sie müssen nun eine kostenpflichtige Alternativnummer wählen.

Anzeige

Der Service wird laut Bahn im Durchschnitt täglich von rund 22.000 Anrufern genutzt, von denen mehr als die Hälfte per Handy anrufen. Dieser hohe Anteil habe die Erwartungen deutlich übertroffen. Durch die hohe Zahl der Anrufe aus den Mobilfunknetzen kann die DB nach eigenen Angaben das System in der bisherigen Form nicht mehr wirtschaftlich betreiben.

Anrufe per Handy sind daher ab dem 1. Januar 2004 nur noch über die neue, gebührenpflichtige Nummer (01805) 22 11 00 möglich. Die Kosten pro Anruf sind je nach Mobilfunknetzbetreiber unterschiedlich.

Parallel dazu hat die Deutsche Bahn das System verbessert und will im Januar neue Funktionen einführen. So kann der Anrufer die Ansagen des Sprachdialogsystems unterbrechen, um den Dialog zu beschleunigen. Außerdem soll die Spracherkennung optimiert werden und und weitere ausländische Bahnhöfe eingearbeitet werden.

Für Anrufe aus dem Festnetz bei der Nummer (0800) 1 50 70 90 bleibt dieser Service gebührenfrei.


eye home zur Startseite
Steven 23. Apr 2004

Na gut, Service kostet ja Geld. Wo ist aber die Alternative? Die Bahn is nicht (23. April...

c.b. 05. Jan 2004

Jeder Handy-Idiot, der am anderen Ohr auch eins kleben hat, soll löhnen, bis zum K+++en...

px 05. Jan 2004

Ist 01805 nicht Ortsgespräch?

HAL9000i 03. Jan 2004

Immer drauf immer drauf, Warum nicht auch für´s da rumstehen oder atmen Geld verlangen...

Galland jun. 03. Jan 2004

Na ja, 70% Pünktlchkeit ist in meinen Augen nicht wirklich hoch ... Technische Mängel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DewertOkin GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Raum Frankfurt
  3. YKK Stocko Fasteners GmbH, Wuppertal
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  2. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  3. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  4. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  5. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  6. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  7. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  8. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  9. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  10. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Katastrophale UX

    ubuntu_user | 12:15

  2. Re: Swarm Computing Status: x

    bccc1 | 12:13

  3. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    thecrew | 12:13

  4. Re: das wird Innovation, Gründer und...

    Captain | 12:12

  5. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    III | 12:12


  1. 12:22

  2. 11:46

  3. 11:01

  4. 10:28

  5. 10:06

  6. 09:43

  7. 07:28

  8. 07:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel