Abo
  • Services:
Anzeige

Bayerische Staatsanwaltschaften verzichten auf IE

Flächendeckend mit vernetzter PC-Technik ausgestattet

In Bayern sind nunmehr alle 22 Staatsanwaltschaften mit modernen vernetzten Computersystemen ausgestattet, teilte Justizministerin Dr. Beate Merk (CSU) mit. Mit der Roll-Out-Maßnahme bei der Staatsanwaltschaft Würzburg seien jetzt über 2.000 Arbeitsplätze von Staatsanwälten, Rechtspflegern und Servicekräften an das Justiznetz angeschlossen und mit dem Internet verbunden.

Anzeige

Die PCs werden mit Microsoft-Software ausgerüstet. Der Internet Explorer wird auf Grund der Sicherheitsbedenken nicht verwendet, heißt es in diversen Medienberichten. Neben der technischen Neuausstattung aller Staatsanwaltschaften hat die bayerische Justiz auch die Modernisierung der Gerichte in Angriff genommen. Nahezu 1.000 gerichtliche Arbeitsplätze sind 2003 mit Informations- und Kommunikationstechnik ausgestattet worden. Der Schwerpunkt lag hier bei den Registergerichten und Grundbuchämtern.

Im Einklang mit dem E-Government-Konzept der Bayerischen Staatsregierung werden dabei Dienstleistungen elektronisch angeboten. Grundbuch und Handelsregister sind online für die berechtigten, interessierten Stellen verfügbar.

Merk: "Das ist ein wichtiger Schritt für eine moderne und schlagkräftige Strafjustiz. Die neue Informationstechnik erleichtert die Arbeit der bayerischen Anklagebehörden ganz erheblich: Die Staatsanwälte, Rechtspfleger und Servicekräfte erhalten nicht nur Zugang zu justiz- und verwaltungsinternen Informations- und Kommunikationssystemen, sondern können darüber hinaus auch auf juristische Datenbanken im Internet zugreifen. Außerdem wird die Verständigung mit wichtigen Partnern im Kampf gegen das Verbrechen erleichtert, wie z.B. Polizei, zentrale Register des Bundes und Sicherheitsbehörden anderer europäischer Länder. Der rasche Informationsaustausch bringt einen Zeitgewinn und deshalb Vorteile bei der Verbrechensbekämpfung."

Merk: "Mit der bevorstehenden zweiten Stufe des Modernisierungsprojekts bajTECH 2000 werden wir in den nächsten Jahren alle übrigen Arbeitsplätze bei den Gerichten mit modernster Informationstechnik ausstatten und damit in der gesamten bayerischen Justiz die Voraussetzungen für die Umsetzung der von der Bayerischen Staatsregierung beschlossenen E-Government-Initiative schaffen. Damit verfolgen wir das Ziel, Dienstleistungen der Justizbehörden möglichst auch elektronisch abzuwickeln und den Kontakt der Bürger mit der öffentlichen Verwaltung im Online-Verfahren anzubieten."


eye home zur Startseite
Pia Klick 06. Jan 2004

6.01.2004 11:15 Uhr Domainabruf: Internet Explorer kann keine Umlaute Einer der Domain...

moron 06. Jan 2004

Das würde doch helfen ein wenig sachliche Basis einzubringen. Oder kannst du das etwa...

Blar 05. Jan 2004

dann nenne bitte mal diese "neueren Techniken" die der IE denn Unterstützen soll

limes 05. Jan 2004

Weg mit dem Mist...defragmentiert eh nicht richtig... ;) http://www.von-borries.com/w2k...

Buffalo Bill 05. Jan 2004

Ehrlich gesagt, px. Aufgrund deiner Aussage bezweifle ich ernsthaft, ob Du das, was Du...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. OSRAM GmbH, Regensburg
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. MAM Babyartikel GmbH, Scheeßel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. ab 799,90€
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

  1. Re: Typisch...

    Prokopfverbrauch | 19:07

  2. Re: -Getrennte Darstellung okay

    lgo | 19:05

  3. Re: Vermeintliche Konfigurationsnachteile bei...

    Astorek | 19:04

  4. VPN, VPN, VPN

    der_Raupinger | 19:02

  5. Re: Bei Display und Keyboard gibt's Workarounds

    HierIch | 19:01


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel