• IT-Karriere:
  • Services:

Kommt die Lkw-Maut nur in Stufen?

Konsortium zu keinen Schadensersatzzahlungen bereit

Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland (FTD) soll die Lkw-Maut eventuell erst im vierten Quartal 2004 voll durchstarten können. Daneben soll es laut einem der FTD vorliegenden Brief des Telekom-Vorstands Josef Brauner an Bundesverkehrsminister Stolpe (SPD optional mehrere, teils abgespeckte Lkw-Maut-Versionen geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine "Maut-Light" könne demnach im dritten Quartal 2004 in Betrieb genommen werden. Wie diese Variante technisch aussieht, ist derzeit nicht bekannt. Die bislang geplante normale Maut-Variante könne ein Quartal später, also in Q4 2004 an den Start gehen. Darüber hinaus gebe es noch eine technisch aufwendigere dritte Variation, die man zum ersten Quartal 2005 fertig haben könne.

Stellenmarkt
  1. Burger King Deutschland GmbH, Hannover
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Einen Schadensersatz will Toll-Collect für die bisherigen Einnahmeausfälle des Bundes trotz entgegengesetzter Aussagen des Bundesverkehrsministeriums-Sprechers Felix Stenschke weiterhin nicht leisten - dies sei im Vertrag nicht vorgesehen, sagte Toll-Collect-Sprecher Rainer Knubben gegenüber der FTD. Die von Stenschke berichtete Bereitschaft des Konsortiums, wegen der einmonatigen Verlängerung der Kündigungsfrist des Bundes bis Ende Januar 2004 sei "frei erfunden". Die Position von Toll Collect habe sich nicht verschoben.

Unterdessen wurde bekannt, dass Toll Collect schon vor langer Zeit klar gewesen sein müsste, dass man den Vertrag nicht planmäßig erfüllen konnte - die Software für die On-Board-Units in den Lkws muss nun völlig neu entwickelt werden.

Experten gehen mittlerweile von insgesamt zwei Milliarden Euro Einnahmeausfällen bis zu einem möglichen Starttermin 2004 aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

TranceaverMX 03. Jan 2004

Imho war das ganze Ding abgekartert! Das is doch nix als Geldwäsche, falls Tollcollect...

banzai 02. Jan 2004

Das er damit Geld verdient, finde ich nicht verwerflich. Es geht nicht darum...

Anonymer Nutzer 31. Dez 2003

Der Stolpe ist schon auf dem Mond. Was meinst Du, wo DU bist ? Duke.

Anonymer Nutzer 31. Dez 2003

Die Bücher des Michael Morre sind gotterbärmlich schlecht geschrieben. Das ist...

mike 31. Dez 2003

Der Stolpe gehoert doch auf dem Mond geschossen


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /