Abo
  • Services:

Berliner baut Internet-Infrastruktur für Nordkorea auf

Erzkommunistisches Land will Programmieraufträge

Der Berliner Unternehmer Jan Holtermann baut mit seiner Firma KCC Europe GmbH für das kommunistische Nordkorea eine Internetinfrastruktur auf. Wie der Tagesspiegel schreibt, hat sich die Kontaktaufnahme zwischen dem Ex-Banker Holtermann und dem Staat drei Jahre lang hingezogen, ab Januar 2004 soll das Land jedoch einen Internetzugang haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Holtermann glaubt, dass die Internetanbindung Nordkoreas gravierende Konsequenzen haben wird. "Die Nordkoreaner werden die Inder von morgen", sagte er dem Tagesspiegel. Mit dem Internet könnten Nordkoreas Computerfachleute ihre Dienste für den Weltmarkt und für ausländische Firmen anbieten - zu günstigen Tarifen.

Ein weiterer großer Vorteil sei die Zeitverschiebung: Die Programmierer könnten in der Nacht arbeiten, und am nächsten Morgen läge das Ergebnis in Deutschland auf dem Tisch.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Tom II Cheff 13. Jan 2004

Ich frage mich was das soll. Ihr diskutiert hier über Ausbeutung dabei gibts in Nordkorea...

Frank 31. Dez 2003

Klar die Schwarzen, die vor knapp 200 Jahren nach Amerika versklavt wurden, haben ja auch...

mb 30. Dez 2003

Kleingeister

Alkoholiker 29. Dez 2003

Ja, ich finde auch, man sollte sie lieber im PräInternetarium schlummern lassen. Laßt...

Kim Il Sung 29. Dez 2003

Na, das wird aber so leicht auch nicht werden für den Weltmarkt... Jedenfalls wäre eine...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /