Amazon.com mit Rekord-Weihnachtsgeschäft

Höchste Umsätze seit Bestehen des Unternehmens

Amazon.com konnte nach eigenen Angaben im Jahr 2003 das erfolgreichste Weihnachtsgeschäft seit seinem Bestehen verzeichnen. Am Spitzentag der Vorweihnachtszeit wurden weltweit mehr als 2,1 Millionen Artikel bestellt, das entspricht 24 bestellten Artikeln pro Sekunde, so das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Aus den weltweiten Logistikzentren von Amazon wurden am Spitzentag über eine Million Sendungen verschickt. In Deutschland lag das Maximum bei 290.000 Artikeln, die das Amazon.de-Logistikzentrum in Bad Hersfeld an einem Tag versendet hat. Am 24. Dezember 2003 wurden weltweit mehr als 70.000 Geschenkgutscheine bestellt, die per E-Mail rechtzeitig zum Fest bei den Kunden eintrafen. Weltweit wurden über 99 Prozent der Bestellungen rechtzeitig zum Fest versandt, gab das Internet-Kaufhaus an.

Der fünfte Harry-Potter-Band war in Deutschland der absolute Spitzenreiter unter den Weihnachtsgeschenken. Auch die DVDs zum ersten und zweiten Teil der Herr-der-Ringe-Trilogie, "Der Herr der Ringe - die Gefährten" und "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme", zählten in diesem Jahr zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Vor allem günstige DVD-Player, Digitalkameras und DVD-Rekorder waren in diesem Jahr im Bereich Elektronik und Foto die Topseller der Vorweihnachtszeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Shoppa! 21. Jan 2004

Die kleinen Buchläden bekommen ihre Lieferung täglich vom Großhändler. Amazon wird nicht...

Buch-Chefff 21. Jan 2004

Hatte parallel bei Libri.de und Amazon bestellt, damit auch ja alle Geschenke rechtzeitig...

Felizzz 03. Jan 2004

amen! was ist denn das für ein sinnloser beitrag??? wenn amazon eine liefergarantie gibt...

accelerate 31. Dez 2003

so is das also, der kleine Bücherladen ums Eck bekommt "wahrscheinlich" die gerade nicht...

Jochen 31. Dez 2003

Ich find amazon auch in Sachen Schnelligkeit und Qualitaet klasse. Bei amazon findet man...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /