Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft und Sun sorgen für Umsatzplus bei SCO

Umsatz klettert um 57 Prozent auf 24,3 Millionen US-Dollar

Der Software-Hersteller SCO hat mit kurzer Verspätung seine Zahlen für das zum 31. Oktober beendete vierte Quartal seines Geschäftsjahres 2003 vorgelegt. Der Umsatz sei gegenüber dem Vorjahr um 57 Prozent auf 24,3 Millionen US-Dollar gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei entfallen 14,0 Millionen US-Dollar auf das Geschäft mit UNIX-Produkten, 10,3 Millionen zählen zum Geschäftsbereich SCOsource und gehen auf Verträge mit Microsoft und Sun zurück.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen

Letztendlich meldet SCO aber dennoch einen Verlust von 1,6 Millionen US-Dollar. Der Verlust sei vor allem durch die Anwaltskosten des Unternehmens verursacht worden.

Im Gesamtjahr 2003 hat SCO einen Nettogewinn von 5,3 Million US-Dollar erzielt, der Umsatz kletterte dabei um 23 Prozent auf 79,3 Millionen US-Dollar.

Für das erste Quartal 2004 erwartet SCO einen Umsatz von 10 bis 15 Millionen US-Dollar, der vor allem durch UNIX-Produkte erzielt werden soll. Erst später erwartet SCO weitere Einkünfte aus dem Bereich SCOsource.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 299,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hannes 26. Dez 2003

Na na, ich zähle wohl gar nicht?!

Tach 23. Dez 2003

Full ack! Schöne Grüße !=Tach

Tach 23. Dez 2003

Ja, ich meinte auch eher die News-Threads. Fünf Jahre sind IMO in der IT eine Ewigkeit...

tux 23. Dez 2003

getrollt wird nur im heise super-dau forum, auch wenn sich 0x47462278 bemüht

Tach 23. Dez 2003

Na klar, kann ich das. Wenngleich ich nicht muss. Aber, weil Du es bist, MS-Admin (Du...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /