Abo
  • Services:

STMicroelectronics kauft WLAN-Chip-Entwickler Synad

Wireless-LAN-Leistungsspektrum von STM wird aufgewertet

Der Chip-Hersteller STMicroelectronics teilte mit, dass man das britische Unternehmen Synad übernommen hat. Synad ist ein Start-up, das sich der Entwicklung von WLAN-Chips auf CMOS-Basis verschrieben hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen hat nach Angaben von STMicroelectronics ein produktionsfertiges Design eines auf CMOS-Basis arbeitenden WLAN-Chipsets entwickelt, das mehrere Übertragungsstandards abdeckt und das passende Referenzdesign für Hardware-Hersteller erstellt. Zudem hat das in der englischen Grafschaft Berkshire in Reading beheimatete Unternehmen Software für WLAN-Accesspoints und Client-Applikationen entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Wacker Chemie AG, München

Das "Mercury" getaufte WLAN-Chipset arbeitet sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Band und wird im 180-Nanometer-CMOS-Fertigungsprozess hergestellt. Es soll die Herstellung von Accesspoints für beide Funkbänder und die Standards 802.11a und 802.11b mit nur einem Transceiver ohne Leistungseinbußen ermöglichen.

Mit Synads mehr als 50-köpfigem Entwicklerteam und seinen Technologien will STM sein WLAN-Portfolio aufbessern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /