• IT-Karriere:
  • Services:

STMicroelectronics kauft WLAN-Chip-Entwickler Synad

Wireless-LAN-Leistungsspektrum von STM wird aufgewertet

Der Chip-Hersteller STMicroelectronics teilte mit, dass man das britische Unternehmen Synad übernommen hat. Synad ist ein Start-up, das sich der Entwicklung von WLAN-Chips auf CMOS-Basis verschrieben hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen hat nach Angaben von STMicroelectronics ein produktionsfertiges Design eines auf CMOS-Basis arbeitenden WLAN-Chipsets entwickelt, das mehrere Übertragungsstandards abdeckt und das passende Referenzdesign für Hardware-Hersteller erstellt. Zudem hat das in der englischen Grafschaft Berkshire in Reading beheimatete Unternehmen Software für WLAN-Accesspoints und Client-Applikationen entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen, Dresden

Das "Mercury" getaufte WLAN-Chipset arbeitet sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Band und wird im 180-Nanometer-CMOS-Fertigungsprozess hergestellt. Es soll die Herstellung von Accesspoints für beide Funkbänder und die Standards 802.11a und 802.11b mit nur einem Transceiver ohne Leistungseinbußen ermöglichen.

Mit Synads mehr als 50-köpfigem Entwicklerteam und seinen Technologien will STM sein WLAN-Portfolio aufbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


    •  /