Abo
  • Services:

HDTV-DivX-Player und DivX-Videokameras ab 2004

Weitere DivX-fähige Unterhaltungselektronik im Anmarsch

Dass DivX Networks für 2004 Großes mit seinem MPEG-4-basierten Videocodec DivX vorhat, ist bereits vereinzelt zu hören gewesen. In Weihnachts-Newsletter des Unternehmems haben die DivX-Programmierer nun verraten, dass hochauflösende DivX-Filme in Zukunft auch auf Unterhaltungselektronik abspielbar sein werden.

Artikel veröffentlicht am ,

DivX-Filme in HDTV-Auflösungen können schon jetzt am PC erstellt und abgespielt werden. Neu ist, dass auch 2004 erscheinende High-Definition-fähige DivX-Unterhaltungselektronik sie abspielen können soll, sofern eine Datenrate von 7 Mbps nicht überschritten wird. Zu den Geräten seiner Partner sagte DivX Networks zwar nichts, es sind jedoch entsprechende Zertifikate und wählbare Encoder-Voreinstellungen dafür zu erwarten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Ebenfalls für 2004 angekündigt wurden digitale Videokameras, die direkt ins DivX-Format aufnehmen. Auch hier gibt es leider noch keine näheren Angaben.

Die kommerzielle Codec-Version DivX 5.11 Professional (regulär 19,- US-Dollar) und die Video-Konvertierungs-Software Dr. DivX inkl. DivX Pro (regulär 50,- US-Dollar) bietet DivX Networks Ende Dezember 2003 auf DivX.com wieder zum reduzierten Weihnachts-Sonderpreis an, man spart 5,- bzw. 10,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

CyberTim 21. Mai 2004

mekrwürdig. wenn ich mir überlege, wie empfindlich DivX bezüglich der Einstellungen ist...

Dalai-Lama 04. Jan 2004

Ha ich doch geschrieben :)

Robin 26. Dez 2003

Welcher Model ist das? Ich habe beim Rtl.de nur Phillips DVD737 Player gefunden fuer 179 Eur.

Dalai-Lama 24. Dez 2003

Habe gerade bei rtl shop oder so einen Divx HDTV Kompatiblen Player gesehen mit Ausgängen...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /