Abo
  • Services:

Dreister Wurm: Sober.C droht Nutzern

Geschickte gewählte Betreffzeilen sorgen für schnelle Verbreitung

Nach Sober.B treibt nun mit Sober.C eine dritte Variante des Sober-Wurms ihr Unwesen: Der Wurm nutzt auch deutschsprachige E-Mails mit drohenden Texten und geht dabei recht geschickt vor, so dass er bereits in kurzer Zeit einen hohen Verbreitungsgrad gefunden hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm verbreitet sich mit einer eigenen SMTP-Engine an E-Mail-Adressen, die er auf einem infizierten System findet. Dabei verwendet er unter anderem auch deutschsprachige Betreffzeilen wie "Betr: Klassentreffen ", "Ihre IP wurde geloggt", "Sie sind ein Raubkopierer", "Sie tauschen illegal Dateien aus", "Ich hasse dich", "Ich zeige sie an!", "Sie Drohen mir!!", "Neu! Legales Filesharing", "Umfrage: Rente erst mit 80!", "du wirst ausspioniert", "Ein Trojaner ist auf Ihrem Rechner!", "Du hast einen Trojaner drauf!" mit entsprechenden deutschsprachigen Mail-Texten.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Wird das an der E-Mail hängende Attachment ausgeführt, erscheint eine gefälschte Messagebox mit der Fehlermeldung "first: has caused an unknown error." Im Hintergrund kopiert sich Sober.C an diverse Stellen im Windows-Systemverzeichnis, trägt sich in der Windows-Registry ein und versendet sich weiter.

Wie auch Sober startet sich der Wurm Sober.C auf einem befallenen System in zwei Instanzen, die versuchen, sich gegenseitig zu beschützen.

Die meisten Anti-Virenhersteller stellen bereits entsprechende Signaturen zur Erkennung von Sober.C sowie Tools zu dessen Entfernung bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

BlaM... 27. Jan 2004

Naja, so oft wie ich diesen Wurm täglich zugeschickt bekomme (über den Daumen gepeilt ca...

Darkwater 26. Jan 2004

Hallo Leutz, Ich hab ja wirklich ein paar Minuten skeptisch auf die Mail gestarrt und...

Jakob 11. Jan 2004

www.google.de "sober.c entfernen" --> und schon kommt die Info, dass namhafte Hersteller...

christian 11. Jan 2004

Hallo Ihr!!!! Bitte kann mir irgend jemand helfen diesen verdammten wurm loszuwerden, bin...

hiphop_dj 06. Jan 2004

welche 2 sind das im taskmanager die dorthin nicht gehören?


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /