Abo
  • Services:

Yahoo PayDirect - weltweiter Geldversand für Privatpersonen

Glober Auslandszahlungsdienst startet in den USA

Yahoo bietet Internet-Usern in den USA ab sofort ein neues Online-System für den Auslandszahlungsverkehr an. Künftig können Privatpersonen über Yahoo PayDirect Geld in 182 Länder weltweit, inklusive Deutschland, verschicken.

Artikel veröffentlicht am ,

Um den Service in Anspruch nehmen zu können, sind lediglich ein Internet-Zugang, ein Bankkonto sowie eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich. Der Geldempfänger hingegen muss weder bei Yahoo PayDirect angemeldet sein noch über Internet-Zugang oder ein eigenes Bankkonto verfügen.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Im Anschluss an die erste Überweisung erhält der Empfänger innerhalb von fünf Tagen die Yahoo PayDirect World Card, vergleichbar mit einer gewöhnlichen Geld- oder EC-Karte. Mit dieser Karte kann der Empfänger dann an über 700.000 Geldautomaten weltweit, die das Maestro/Cirrus Zeichen aufweisen, über das Geld verfügen.

Um zu gewährleisten, dass die zu überweisende Summe an die richtige Adresse geht, bietet Yahoo seinen PayDirect-Kunden einen kostenlosen fünfminütigen Anruf an, um den gewünschten Empfänger zu kontaktieren.

Der neue Dienst umfasst derzeit aber nur die Bereitstellung von Guthaben für Einzelpersonen und ist zurzeit nicht für den gewerblichen Gebrauch bestimmt.

Ein Ausbau des Dienstes ist für 2004 in Hongkong und Großbritannien geplant. Weitere Länder sollen folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Wieland 09. Jan 2008

Hallo . . ! Warum man im 21.Jh. jemandem Geld Wieland

Kasomirak 05. Jul 2004

Dafür das Western Union für Ein Money transfer fast 8,50 € pro 40€ nimmt wird das ein...

Kasomirak 05. Jul 2004

Dafür das Western Union für Ein Money transfer fast 8,50 € pro 40€ nimmt wird das ein...

Plasma 22. Dez 2003

Ich brauche doch ein Konto :D Und ich dachte ich geb da ein "Schicken Sie EUR 2.500 an...

Jochen 22. Dez 2003

Der Vorteil gegenueber Paypal ist, dass man keine Kreditkarte braucht. Aber wie ich das...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /